Unternehmen

Kooperation mit Clean Hospitals

22.07.2020 -

Tarkett, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich innovativer Bodenbeläge und Sportbeläge, kündigt seinen Beitritt zum Netzwerk Clean Hospitals an, um zur Verbesserung der Krankenhaushygiene beizutragen und wirksame, nachhaltige und wissenschaftlich fundierte Reinigungsrichtlinien zu schaffen.

Angesichts von Millionen von Patienten[1], die jedes Jahr weltweit von nosokomialen[2] Infektionen betroffen sind, von denen viele vermeidbar sind, will Clean Hospitals die Patientensicherheit erhöhen und das Bewusstsein für die Bedeutung von Hygiene im Krankenhausumfeld erhöhen.

Clean Hospitals ist ein gemeinnütziger Verband unter der Leitung von Professor Didier Pittet, Experte der Weltgesundheitsorganisation WHO von der Medizinischen Fakultät der Universitätskliniken Genf (Schweiz), der Industrie, Mitglieder der akademischen Welt, Krankenhäuser, Regierungsstellen und wichtige Interessenvertreter aus verschiedenen Ländern zusammenbringt.

Tarkett verfügt über mehr als 70 Jahre Erfahrung im Gesundheitswesen: Heute ist jedes zweite Krankenhaus in Europa mit Bodenbelägen des Herstellers ausgestattet. Tarkett wird sein langjähriges Fachwissen über Bodenbeläge mit den Arbeitsgruppen von Clean Hospitals teilen und dazu beitragen, die Forschung über Reinigungs- und Infektionsschutzverfahren für Bodenbeläge voranzutreiben.

Fabrice Barthélemy, CEO von Tarkett, sagte: „Infektionen im Krankenhausumfeld und Antibiotikaresistenz  sind zwei Schlüsselthemen in Gesundheitseinrichtungen, die durch die Covid-19-Krise verschärft wurden. Der Beitritt zum Netzwerk Clean Hospitals ist ein wichtiger Schritt zur Unterstützung des Gesundheitswesens. Wir werden dazu beitragen, die Umsetzung der besten Verfahren für die Bodenreinigung in Krankenhäusern voranzubringen, die die Gesundheit der Menschen und die Umwelt respektieren. Clean Hospitals verfolgt dabei einen gemeinschaftlichen und wissenschaftliche Ansatz mit Fokus auf die Bedürfnisse der Patienten und der Sicherheit der Mitarbeiter im Gesundheitswesen. Dies entspricht der Verpflichtung von Tarkett zu einem ganzheitlichen Designkonzept, das die Auswirkungen auf Mensch, Umwelt und Gesellschaft in den Mittelpunkt der Produktentwicklung stellt.“

Prof. Pittet: „Die große Errungenschaft von Clean Hospitals besteht darin, dass sie in der Lage sind, Menschen dazu zu bringen zusammenzuarbeiten, um die besten und passendsten Entscheidungen zu treffen. Dieser Erfahrungs- und Wissensaustausch ist einzigartig und ein zentraler Faktor. Die Zusammenarbeit mit unseren Interessenvertretern ermöglicht es uns als Netzwerk zu reagieren, wenn ein erkannter Bedarf an Bewusstseinsbildung, Forschung, Innovationen, Methoden und Unterstützung der Aus- und Weiterbildung besteht. Diese Initiative verpflichtet sich, Gesundheitseinrichtungen durch Stärkung und Rationalisierung der Umwelthygiene im Gesundheitswesen sicherer zu machen. Clean Hospitals freut sich, Tarkett willkommen zu heißen. Diese Zusammenarbeit wird ein zusätzliches Expertenwissen innerhalb der Gruppe mit sich bringen, und wir wissen, dass das einen wertvollen Gewinn darstellt."

Seit Jahrzehnten setzt sich Tarkett für die Entwicklung innovativer Bodenbelagslösungen ein, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht: Patienten, medizinisches Personal und Reinigungspersonal. 

Im Jahr 2013 traf Tarkett die Entscheidung, von der Verwendung antimikrobieller Mittel für seine Bodenbeläge abzusehen und stattdessen hohe Standards bei Reinigungs- und Infektionskontrollverfahren mit einem angemessenen Einsatz von Desinfektionsmitteln zu unterstützen. Dieser Schritt basierte auf dem Risiko, das mit der übermäßigen Verwendung antimikrobieller Mittel verbunden ist, Resistenzen gegenüber Antibiotika zu entwickeln.

Durch die Kooperation verfolgt Tarkett das Ziel, die besten Reinigungs- und Desinfektionsverfahren mit minimalen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit, die Umwelt und die biologische Vielfalt zu entwickeln und einzusetzen, indem der übermäßige Einsatz von Bioziden und Desinfektionsmitteln begrenzt wird.

Die Covid-19-Krise hat die wichtige Rolle von Reinigungskräften in Gesundheitseinrichtungen bei der strikten Einhaltung von Reinigungsverfahren deutlich gemacht. Ziel von Clean Hospitals ist es, durch einen wissenschaftlich fundierten Ansatz die Industriestandards anzuheben und die Wahrnehmung der Umgebungshygiene in der Patientenversorgung zu erhöhen. Letztendlich wird erwartet, dass diese Verbesserungen der öffentlichen Gesundheit zugutekommen, indem sie die Anzahl krankenhausbedingter Infektionen senken und die Antibiotikaresistenz verringern.


[1] Quelle: https://www.who.int/gpsc/country_work/gpsc_ccisc_fact_sheet_en.pdf

[2] Nosokomiale Krankheiten oder therapieassoziierte Infektionen beziehen sich auf Krankheiten, die sich Patienten im Krankenhaus zugezogen haben.

 

Kontakt

Tarkett Holding

Rheinallee 13
67061 Ludwigshafen

Tarkett Holding

Rheinallee 13
67061 Ludwigshafen

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus