Aus den Kliniken

Krankenhaus Nordwest: Klinik für Neurologie erneut als überregionales Schwerpunktzentrum für Multiple Sklerose ausgezeichnet

13.03.2019 -

Die Klinik für Neurologie am Krankenhaus Nordwest wurde erneut von der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) als überregionales MS-Schwerpunkt-Zentrum ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnungsstufe des Verbandes. Die Zertifizierung dient als Orientierungshilfe für Patienten und Ärzte, welche Krankenhäuser eine qualitativ hochwertige Behandlung für anbieten.

„Die bestmögliche Behandlung und Betreuung zu finden, ist für jeden MS-Erkrankten von höchster Bedeutung. Die vom Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft ausgezeichneten MS-Zentren geben hier eine unabhängige, verlässliche Orientierung. Die erneute Auszeichnung zum MS-Schwerpunktzentrum ist eine Bestätigung für die exzellente ambulante und stationäre Versorgung unserer betroffenen MS-Patienten am Krankenhaus Nordwest“, so Prof. Dr. Uta Meyding-Lamadé, Chefärztin der Klinik für Neurologie.

Das nach den Vergabekriterien der DMSG ausgestellte Zertifikat muss regelmäßig erneuert werden. Dafür wurden die diagnostischen und therapeutischen Behandlungsmöglichkeiten ebenso auf den Prüfstand gestellt wie die persönliche Patientenbetreuung. Besonders positiv wurde die Möglichkeit zur Teilnahme an klinischen Studien sowie die enge, fachdisziplinübergreifende Zusammenarbeit mit niedergelassenen Kollegen insbesondere durch das Angebot von regelmäßigen Fortbildungen und Symposien bewertet.

 

Kontakt

Stiftung Hospital zum Heiligen Geist

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus