Aus den Kliniken

Krankenhausgemeinschaft erneut erfolgreich zertifiziert

17.10.2011 -

Zum dritten Mal in Folge wurde der Evangelischen Krankenhausgemeinschaft an all ihren Standorten in Herne-Mitte, Herne-Eickel und Castrop-Rauxel von externen Visitoren das Gütesiegel „Zertifiziert nach KTQ" verliehen.

Vorausgegangen war eine intensive Qualitätsüberprüfung, die sich über mehrere Tage erstreckte. Eine besondere Herausforderung für die Mitarbeitenden war, dass darüber hinaus noch von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) der Bereich Arbeitsschutz überprüft wurde, außerdem von der Deutschen Diabetes Gesellschaft die Diabeteszentren im EvK Herne-Mitte und Castrop-Rauxel. Aber auch hier stand am Ende in allen drei Fällen der Zertifizierungserfolg.

Der Schwerpunkt der Qualitätsüberprüfung lag auf der Situation vor Ort in den Operationssälen, den Funktions- und Untersuchungsbereichen und auf den Stationen. „Die Prüfer wollten vor allem sehen, inwieweit die bestehenden Richtlinien nicht nur theoretisch bekannt waren, sondern auch tatsächlich vor Ort im Alltag gelebt wurden", berichtet Heinz-Werner Bitter, Geschäftsführer der Evangelischen Krankenhausgemeinschaft. Das Ergebnis war überzeugend: Die Prüfer lobten übereinstimmend, den „engagierten Einsatz des Personals". Auf ein ausgesprochen positives Echo stießen auch die zahlreichen Initiativen der Ev. Krankenhausgemeinschaft im Bereich des Umweltschutzes.

Arbeitsschutz

Neu bei dieser Rezertifizierung durch KTQ war, dass der Arbeitsschutz eine eigene Qualitätsüberprüfung nach den Managementanforderungen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (MAAS-BGW) erfahren hat.

Damit sind die Kliniken der Ev. Krankenhausgemeinschaft die einzigen in Herne und Castrop-Rauxel, die sich bislang im Krankenhaussektor einer externen Überprüfung auf diesem Gebiet gestellt haben. „Uns war es wichtig auch hier den Weg der Qualitätskontrolle zu beschreiten, weil der Arbeitsschutz in vergangenen Mitarbeiterbefragungen ein wichtiges Thema war und man dort am deutlichsten Kritik geübt hatte", erklärt Brunhild Schmalz, Prokuristin der Evangelischen Krankenhausgemeinschaft.

Damit sei nicht so sehr der Unfallschutz gemeint, sondern die psychische Belastung durch unübersichtliche Arbeitsprozesse, schlechte Informationsweitergabe oder fehlende Einführung. Dies war auch der Bereich, in dem die Prüfer das größte Verbesserungspotential sahen.

Diabeteszentren

Ebenfalls zum dritten Mal stellte sich das Diabeteszentrum am EvK Herne neben einer Qualitätskontrolle durch KTQ einem umfangreichen Prüfungsverfahren durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG).

Hier bescheinigte das Gremium den Herner Spezialisten optimale Behandlungsbedingungen für Menschen mit einem Diabetes Typ 1 oder Typ 2 Stufe 2. „Die Anerkennung des Diabetologikum DDG mit diabetesspezifischem Qualitätsmanagement, früher Stufe 2, ist die höchste erreichbare DDG-Qualifizierung für ein Diabeteszentrum", betont Dr. Harald Rau, Leiter Qualitätsmanagement der Evangelischen Krankenhausgemeinschaft.

Über einen ähnlichen Erfolg konnte sich auch das Team des Diabeteszentrums am EvK Castrop-Rauxel freuen. Im Vergleich zu den Hernern durchliefen die Castrop-Rauxeler zum ersten Mal diesen Prüfungsprozess.

 

Kontakt

Ev. Krankenhausgemeinschaft Herne | Castrop-Rauxel gGmbH

Wiescherstraße 24
44623 Herne

+49 2325 498 90
+49 2325 498 92208

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus