Unternehmen

McDonald-Kriterien 2005

09.06.2014 -

McDonald-Kriterien 2005. Die diagnostischen Kriterien der Multiplen Sklerose (MS) nach McDonald wurden von einem internationalen Expertengremium vereinfacht und klarer strukturiert.
Für den Patienten hat dies den Vorteil, dass die Diagnose schneller gestellt und eine wirksame Therapie frühzeitiger begonnen werden kann.
Die klinische Bedeutung der Revision der McDonald-Kriterien wurde unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Hans-Peter Hartung, Düsseldorf, und Prof. Reinhard Hohlfeld, München, auf dem Serono Symposium „Revision der McDonald-Kriterien 2005“ im Februar 2006 in München diskutiert.
Die entscheidenden Änderungen der Kriterien betreffen den Nachweis der zeitlichen und räumlichen Dissemination von MS-Läsionen mittels Magnetresonanztomographie (MRT) sowie die Diagnose der primär progredienten MS (PPMS).

www.serono.de

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus