07.01.2013
NewsKlinik-News

MEDIAN Orthopädische Klinik Braunfels: Hygiene hat oberste Priorität

  • An der MEDIAN Orthopädischen Klinik Braunfels hat die Hygiene eine hohen Stellenwert: Oberarzt Jens Brade überwacht die Sterilisation des OP-Bestecks (Foto: MEDIAN Kliniken).An der MEDIAN Orthopädischen Klinik Braunfels hat die Hygiene eine hohen Stellenwert: Oberarzt Jens Brade überwacht die Sterilisation des OP-Bestecks (Foto: MEDIAN Kliniken).

An der MEDIAN Orthopädischen Klinik Braunfels hat die Hygiene eine hohen Stellenwert: Jens Brade, Oberarzt an der MEDIAN Orthopädischen Klinik in Braunfels, hat sich zum Krankenhaus-Hygieniker weitergebildet. Die Klinik erfüllt damit die Vorgaben der Ende 2011 auf den Weg gebrachten hessischen Hygieneverordnung.

Wie Oberarzt Brade berichtet, wurde die Hygiene jedoch bereits zuvor großgeschrieben: „Mit hohen Standards und einer intensiven Schulung aller Kollegen schützen wir unsere Patienten vor Infektionen. Eine Übertragung multiresistenter Keime, wie sie zuletzt auch öfter in den Medien thematisiert wurden, hat es bei uns im Haus noch nie gegeben, ebenso wenig eine Infektion mit Keimen dieser Art nach von uns durchgeführten Operationen."

Dafür sorgt unter anderem ein eigens ausgearbeiteter Hygieneplan sowie die Tatsache, dass sich in Braunfels ein ganzes Team der Hygiene verschrieben hat: „Der Chefarzt, der Verwaltungsdirektor, eine Hygienefachkraft, eine Hygienebeauftragte im Bereich Pflege und ich kümmern uns gemeinsam darum, dass die Hygienestandards eingehalten werden", berichtet Brade. Zusätzlich werde die Klinik von einem externen Hygiene-Institut betreut.

Krankenhaushygiene ist ein wichtiger Faktor für die Patientensicherheit. Nach Angaben des Bundesministeriums für Gesundheit erkranken in Deutschland jährlich rund 400.000 bis 600.000 Menschen an Krankenhausinfektionen. In der Endoprothetik, auf die sich die Klinik in Braunfels spezialisiert hat, nimmt Hygiene einen besonderen Stellenwert ein.

Damit bei einer Operation keine Keime übertragen werden können, wird der gesamte OP-Bereich steril gehalten. Dazu zählt auch, das OP-Besteck zu sterilisieren. Dies geschieht nach einem genau definierten Ablauf und wird regelmäßig von Jens Brade überprüft. In Tabletts gelagert, wird das OP-Besteck zunächst gereinigt. Danach wird es sortiert und in einen Sterilisator gelegt, wo hohe Temperaturen alle möglicherweise vorhandenen Keime abtöten. Aus dem Sterilisator gelangt das Besteck dann direkt in den OP.

Zu den Aufgaben von Jens Brade zählt außer der Prozessüberwachung auch das Training der anderen Mitarbeiter. So finden regelmäßig Schulungen des aus Ärzten, Pflegern und Schwestern bestehenden Teams zu Themen wie hygienischem Verbandswechsel oder der richtigen Desinfektion der Hände statt.

 

Kontaktieren

MEDIAN Kliniken GmbH & Co.KG
Carmerstr. 6
10623 Berlin
Telefon: +49 30 31101 0
Telefax: +49 30 31101 144

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.