Aus den Kliniken

MHH: Fortbildungsprogramm zur Pflegefachkraft in der Transplantationspflege

07.02.2012 -

An der MHH startet im Februar ein Fortbildungsprogramm zur Pflegefachkraft in der Transplantationspflege. Dieses Programm ist an deutschen Hochschulen und Transplantationszentren bisher einmalig. Das Programm findet auf Initiative des Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrums Transplantation (IFB-Tx) der MHH statt.

Die Fortbildung wird von Prof. Dr. Christiane Kugler, Klinik für Herz, Thorax, Transplantations- und Gefäßchirurgie und Professorin an der Universität Witten geleitet. "Wie viele meiner Kollegen aus den 40 deutschen Transplantationszentren halten wir die Fortbildung der Pflegekräfte in der Transplantation für absolut notwendig", betont Christiane Kugler. Das Programm erstreckt sich über 2,5 Jahre und beinhaltet fünf Kernmodule, in denen die Teilnehmer in den verschiedenen Bereichen und Aspekten der soliden Organ- und pädiatrischen Transplantation geschult werden. Darüber hinaus erfolgt in sogenannten Wahlmodulen eine Vertiefung entsprechend der Interessen und - Einsatzschwerpunkte. Begleitet werden die Module von Selbstlernphasen, Praxiseinsätzen und einer Projektarbeit. Die Vorbereitungen zur Akkreditierung der Fortbildung laufen derzeit.

"Wir haben bereits Anfragen von interessierten Pflegekräften aus der Schweiz, den Niederlanden und den USA. Das Interesse und die Unterstützung aus dem Ausland freuen uns sehr", erklärt Professorin Kugler. Zunächst wird die Fortbildung jedoch nur auf deutsch und entsprechend der nationalen Richtlinien angeboten.

 

 

Kontakt

Medizinische Hochschule Hannover

Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
Deutschland

+49 511 532 0
+49 511 532 5550

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus