05.04.2012
NewsKlinik-News

Neubau Capio Elbe-Jeetzel-Klinik in Dannenberg fertiggestellt

  • Der Neubau der Capio Elbe-Jeetzel-Klinik in Dannenberg (Elbe) ist nach knapp 4-jähriger Bauzeit fertiggestellt und wird am 20. April feierlich eingeweiht (Foto: Capio).Der Neubau der Capio Elbe-Jeetzel-Klinik in Dannenberg (Elbe) ist nach knapp 4-jähriger Bauzeit fertiggestellt und wird am 20. April feierlich eingeweiht (Foto: Capio).

Der Neubau der Capio Elbe-Jeetzel-Klinik in Dannenberg (Elbe) ist nach knapp 4-jähriger Bauzeit fertiggestellt und wird am 20. April feierlich eingeweiht.

Am 21. April hat die Bevölkerung Gelegenheit, „ihr" neues Krankenhaus im Rahmen eines Tages der offenen Tür in Augenschein zu nehmen. Neben Führungen wird ein buntes Programm aus Gesundheitschecks, Arztvorträgen, Infoständen der Kooperationspartner und Livemusik geboten. Die kleinen Besucher werden eigens in einem großen Zelt mit Animationsprogramm und vielen Spielmöglichkeiten unterhalten.

Geschäftsführer Dr. med. Andreas Krusch: „Der Neubau.ein Glücksfall für die Region und jede Menge harte Arbeit, die sich sehen lassen kann." Dr. med. Kai Schlicht, Ärztlicher Direktor ergänzt: „Für die Bevölkerung im Kreis Lüchow-Dannenberg gibt es jetzt keinen Grund mehr, woanders hinzugehen." Alle am Bau Beteiligten sind sich einig: Hier ist eines der modernsten Krankenhäuser Niedersachsens entstanden.

So lässt es sich Niedersachsens Landesvater, Ministerpräsident McAllister, mit zahlreicher Lokalprominenz und sonstigen Amts- und Würdenträgern, nicht nehmen und wird höchstpersönlich zur Einweihungsfeier in Dannenberg erwartet. Was er sehen wird, ist ein Neubau, der modernste Medizin mit Ökologie und Ökonomie vereint.

Ökologisch und ökonomisch durchdacht

Das von der Architektengruppe Schweitzer + Partner in Niedrigenergie-Bauweise fertig gestellte Gebäude schont ökologische wie ökonomische Ressourcen. Eine Solaranlage auf dem Dach des kompakten Neubaus leistet ihr Übriges.

Komfort und Wohlbefinden für Patienten, Besucher und Mitarbeiter

Ein neuartiges Gestaltungskonzept mit großzügigen Lichthöfen sorgt für ein wohltuend helles Ambiente. Zur baldigen Genesung leisten auch die komfortablen 2-Bett-Zimmer ihren Beitrag. Flachbildschirmterminals ermöglichen interaktive Anwendungen wie Essensbestellungen. Große Fenster erlauben den Blick vom Krankenbett ins Grüne. Kreißsaal und Aufwachraum im OP sind hell und großzügig. Auf der Intensivstation haben die Räume Zimmercharakter.

Ambulante und stationäre Medizin unter einem Dach

Neben den großen Hauptabteilungen Chirurgie/Unfallchirurgie/Orthopädie/Gefäßchirurgie, der Inneren Medizin mit Gastroenteroogie und Kardiologie und der Gynäkologie/Geburtshilfe konnte im Neubau das Leistungsspektrum noch einmal erweitert werden.

So bietet die Physiotherapiepraxis Dahm neue Therapien für stationäre und ambulante Patienten - mit Synergien zur orthopädischen Chirurgie des Krankenhauses.

Im Neubau ist die Fachpraxis für Diabetologie mit Dialysezentrum von Dr. Letterer angesiedelt. Vis-a-vis befindet sich die Praxisgemeinschaft mit Dr. Käse als Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie und Katharina Herms als Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie mit dem ergänzenden Angebot der klassischen Homöopathie.

Modernste medizinische Ausstattung

Die Innere Medizin wird im Neubau mit ihren Schwerpunktbereichen Kardiologie (Linksherzkathetermessplatz) und Gastroenterologie vertreten sein. Die Gastroenterologie verfügt über neue Untersuchungstechniken und Therapiemöglichkeiten. Neben einem modern ausgestatteten ambulanten OP-Zentrum sorgen in der Radiologie neue medizinische Geräte wie CT oder Kernspintomograph (MRT) für eine fundierte Diagnostik.

Kurze Wege und einfache Orientierung

Die kurzen Wege mit verbesserten Strukturen und optimierten Arbeitsabläufen bedeuten für Patienten geringere Wartezeiten. Die Nähe zwischen Kreißsaal und OP schafft Sicherheit bei Kaiserschnittentbindungen. Die räumliche Verzahnung von OP, Aufwachraum und Intensivstation sorgt für flüssige Arbeitsabläufe. Die Patientenführung in den Bereichen Aufnahme, Ambulanzen und Funktionsdiagnostik ist zentral organisiert. Das bedeutet kurze Wartezeiten, weniger Verwaltungsaufwand und einen schnellen Zugang zur Diagnostik. Die geringen Entfernungen zwischen den Funktionsbereichen sind für das Personal zudem arbeitsentlastend. Auch die Wege zwischen den Pflegestützpunkten und den Patientenzimmern sind kurz. Ein patientenorientiertes Wegeleitsystem erleichtert die Orientierung für Patienten, Besucher und Mitarbeiter gleichermaßen.

Fazit

Das neue Krankenhaus in Dannenberg manifestiert die Grundlage für eine zukünftige qualitativ hochwertige medizinische Versorgung der Bevölkerung im Kreis Lüchow-Dannenberg und darüber hinaus. Ergänzt wird die medizinische Leistung durch eine patientenfreundliche und hochwertige Pflege unter Einbindung einer Vielzahl stationärer und ambulanter Angebote, auch und gerade über integrierte Fachpraxen. Und das alles noch in einer deutlich verbesserten Aufenthaltsqualität für Patienten und Mitarbeiter. Somit festigt die Capio Elbe-Jeetzel-Klinik letztlich auch ihre Position als ein führendes regionales Gesundheitszentrum.

Daten

  • Kosten ca. 38 Mio. €
  • Brutto Rauminhalt 69.795 m³
  • Brutto Grundfläche 17.373 m²
  • Nutzfläche 14.944 m²
  • Bettenzahl 110

 

Kontaktieren

Capio Deutsche Klinik GmbH
Flemingstraße 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 661 242 92 0
Telefax: +49 661 242 92 299

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.