09.01.2012
NewsPersonalia

Neue Chefärzte an der Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg

  • Dr. Clausen, Dr. Geiger-Kötzler, Herr Stulpe-Diederichs, Dr. Bonitz, v.l.n.r. (Foto: Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg).Dr. Clausen, Dr. Geiger-Kötzler, Herr Stulpe-Diederichs, Dr. Bonitz, v.l.n.r. (Foto: Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg).

Zum 1. Januar übernahm Dr. Christian Clausen das Ruder von Dr. Thomas Bonitz als Chefarzt der Abteilung für Unfall-, Hand, Fuß und wiederherstellenden Chirurgie in der Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg. - Dr. Bonitz bleibt weiterhin an Bord.

Clausen wurde 1973 in Hamburg geboren und studierte an der Universität Hamburg. Seine Anerkennung zum Facharzt für Chirurgie erwarb er 2007 und bereits zwei Jahre später schloss er überdies die Facharztausbildung für Orthopädie und Unfallchirurgie mit den Schwerpunkten Sporttraumatologie und Endoprothetik erfolgreich ab. Clausen absolvierte zusätzliche Weiterbildungen zur Röntgendiagnostik und zur speziellen Unfallchirurgie.

Verschiedene berufliche Stationen führten Clausen von Hamburg über Lüneburg und Berlin in das Elbe Klinikum Stade und Bremervörde, wo er zuletzt als Oberarzt eine unfallchirurgische Abteilung flott machte. Zu seinen Spezialgebieten gehören Traumatologie, Endoprothetik, die Sportorthopädie sowie die berufsgenossenschaftliche Heilbehandlung.

Der bisherige Chefarzt der Abteilung, Dr. Thomas Bonitz bleibt aber weiter an Bord und freut sich über den neuen Kollegen. "Unser Verhältnis ist hervorragend. Nach über 30 Jahren ärztlicher Tätigkeit, davon 6 Jahre als Chefarzt, freue ich mich einen Gang herunterschalten zu können und mich schwerpunktmäßig der Zentralen Notaufnahme und der berufsgenossenschaflichen Ambulanz als Chefarzt widmen zu können", so Bonitz. Zudem wird er die gesamtärztliche Leitung der Paracelsus-Klinik übernehmen.

„Um unseren eingeschlagenen Kurs konsequent weiter verfolgen zu können, bin ich sehr froh, zwei weitere Experten bei uns an Bord begrüßen zu können", bemerkt Matthias Stulpe-Diederichs, Verwaltungsdirektor der Klinik. „Neben Herrn Dr. Clausen haben wir auch mit Frau Dr. Linda Geiger-Kötzler die Möglichkeit gewonnen, unseren orthopädischen Schwerpunkt noch weiter ausbauen zu können. Mit Herrn Dr. Clausen haben wir einen ausgewiesenen Fachmann in Orthopädie und Unfallchirurgie gewinnen können. Mit Frau Dr. Geiger-Kötzler eröffnen sich für unsere Patienten neue Möglichkeiten, durch eine rehabilitative Maßnahmenplanung die orthopädische Therapie und Nachsorge auch über die Entlassung hinaus zu stärken."

Frau Dr Geiger-Kötzler übernimmt ebenfalls Anfang Januar als Chefärztin den Bereich der konservativen Orthopädie.

Geiger-Kötzler ist Fachärztin für Orthopädie und Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin. Sie wechselt von der Paracelsus-Klinik an der Gande in Bad Gandersheim nach Henstedt-Ulzburg. Die Expertin für Rehabilitation versteht sich als „Lotsin", die das zielgerichtete Zusammenwirken aller Beteiligten ausbauen will, damit Patienten nach Operationen noch schneller wieder auf die Beine kommen.

Geiger-Kötzler wurde 1964 in Sorengo (Schweiz) geboren und studierte an den Universitäten Hamburg und Yale (USA). Sie begann ihre Ausbildung in der Radiologischen Diagnostik, setzte sie in der Unfallchirurgie und Orthopädie fort und wechselte nach der Weiterbildungszeit in der Parkklinik Manhagen, Großhansdorf an das Klinikum Bad Bramstedt, wo sie ihre Facharztausbildung abschloss und zusätzlich die Facharztanerkennung in Physikalischer Therapie und Rehabilitativer Medizin erwarb. Geiger-Kötzler absolvierte Weiterbildungen in Akupunktur und Chirotherapie und ist maßgeblich am Aufbau des Kompetenznetzes Orthopädie der Paracelsus-Kliniken beteiligt.

 

Kontaktieren

Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg
Wilstedter Straße 134
24558 Henstedt-Ulzburg
Telefon: +49 4193 70 0
Telefax: +49 4193 70 1019

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.