Neue Kombinationstherapie bei Leberzellkrebs erhält Wissenschaftspreis

Neue Kombinationstherapie bei Leberzellkrebs erhält Wissenschaftspreis. Für seine Forschungsarbeit über eine neuartige Kombinationstherapie von Leberzellkrebs erhält Priv. Doz. Dr. Michael Bitzer, Medizinische Universitätsklinik Tübingen, den Wissenschaftspreis der Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft.
Die mit 15.000 € dotierte Auszeichnung geht zu gleichen Teilen an jeweils eine vorklinische Arbeit aus Tübingen und Heidelberg.
Die körpereigene, als TRAIL bezeichnete Substanz kann Tumorzellen den Befehl erteilen, sich selbst umzubringen – was diese auch prompt tun – sobald sie das TRAIL-Signal erhalten.
Gesunde Zellen dagegen reagieren nicht, deshalb ist eine gute Verträglichkeit dieser neuartigen Krebstherapie zu erwarten. Allerdings wirkt TRAIL nicht bei allen Krebsarten.
Zu den TRAIL-resistenten gehört der Leberzellkrebs, der auch auf herkömmliche Behandlungsarten nicht anspricht.
Dr. Bitzer und seinem Team ist es erstmals gelungen, die bisher bestehende Resistenz von Leberzellkrebs gegenüber TRAIL zu überwinden. Im nächsten Schritt soll dieses Konzept einer TRAIL-Kombinationstherapie im Rahmen erster Klinischer Studien getestet werden.

www.medizin.uni-tuebingen.de

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.