25.04.2018
NewsPersonalia

Neuer Ärztlicher Direktor des halleschen Universitätsklinikum kommt aus Hannover

Wechsel zum 1. Oktober 2018

  • Prof. Dr. Thomas Moesta Foto: KRH Klinikum Region Hannover GmbHProf. Dr. Thomas Moesta Foto: KRH Klinikum Region Hannover GmbH

Das Universitätsklinikum Halle (Saale) bekommt zum 1. Oktober 2018 einen neuen Ärztlichen Direktor und Vorstandsvorsitzenden: Prof. Dr. Thomas Moesta wechselt von Hannover nach Halle und löst PD Dr. Thomas Klöss ab, der dann in den Ruhestand treten wird.

Prof. Moesta ist durch den Aufsichtstrat des UKH für sechs Jahre bestellt worden. Prof. Moesta ist derzeit Ärztlicher Direktor des Klinikums Siloah und des Klinikums Nordstadt (Virtuelles Klinikum Mitte) in Hannover. Er leitet damit einen Maximalversorger – wie auch das UKH einer ist. Maximalversorger betreuen vor allem Patienten mit schweren, schwersten, seltenen und/oder komplexen Erkrankungen. Siloah- und Nordstadt-Krankenhaus gehören zum Klinikum Region Hannover und haben zusammen etwa 970 Betten und etwa 1800 Beschäftigte. Prof. Moesta ist zudem Chefarzt der Klinik für Allgemeinchirurgie am Klinikum Siloah. Er konzipierte den Neubau des 2015 bezogenen Neubaus Siloah und die Zusammenführung von zwei Standorten. Außerdem war er von 2014 bis Anfang 2015 Interimsgeschäftsführer Medizin für den Gesamtkonzern Klinikum Region Hannover.

Prof. Michael Gekle, Dekan der Medizinischen Fakultät, begrüßt den Wechsel von Prof. Moesta nach Halle: „Prof. Moesta hat sowohl an einem Universitätsklinikum (Charité) als auch an einem großen kommunalen Haus gearbeitet.“ Für Halle sei dies mit seiner breit aufgestellten Krankenhauslandschaft ideal.

PD Dr. Thomas Klöss ist seit dem 1. Oktober 2006 Ärztlicher Direktor des UKH und in dieser Funktion Mitglied im Fakultätsvorstand und im Klinikumsvorstand, dessen Vorsitzender er ist. Nach zwei Amtszeiten tritt PD Klöss zum 30. September in den Ruhestand. „Wir sind dem Ärztlichen Direktor zu großem Dank verpflichtet“, erklärt Prof. Dr. Michael Gekle, Dekan der Medizinischen Fakultät. Gemeinsam habe man die hallesche Universitätsmedizin durch schwierige Zeiten gesteuert und gut aufgestellt und werde auch in den kommenden Monaten gemeinsam Entscheidungen umsetzen.

Kontaktieren

Universitätsklinikum Halle (Saale)
Ernst-Grube-Str. 40
06120 Halle (Saale)
Telefon: +49 345 557 0
Telefax: +49 345 557 2444

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.