18.01.2018
NewsUnternehmen

Neuer CEO der Synlab Gruppe

Dr. Bartl Wimmer tritt im April als CEO der Synlab Gruppe zurück. Der stellvertretende CEO Mathieu Floreani wird ab dem 2. April 2018 neuer CEO der Gruppe.

Die Synlab Gruppe, der führende Anbieter von medizinischen Diagnosedienstleistungen in Europa , gab den Rücktritt von Herrn Dr. Bartl Wimmer als Chief Executive Officer der Gruppe bekannt, der am 2. April 2018 erfolgen wird. Er bleibt der Gruppe als Senior Advisor sowie als Mitglied des Synlab Boards und als bedeutender Anteilseigner erhalten.

Mathieu Floreani, der der Gruppe im Jahr 2017 als stellvertretender CEO beitrat, wird ab dem 2. April 2018 als neuer CEO der Gruppe der Nachfolger von Dr. Bartl Wimmer. Neben seiner derzeitigen Position bekleidete Floreani zuvor in mehreren führenden globalen Unternehmen diverse CEO - und Führungspositionen. Vor seiner Beschäftigung bei Synlab war Floreani CEO der Speditionsabteilung von DHL in Nord - und Südamerika , wo er die Leitung eines Unternehmens inne hatte , das zu dem Zeitpunkt in 20 Länder n tätig war und einen Umsatz von über 3 Mrd. Euro erwirtschaftete. Vor seiner Zeit bei DHL war Floreani bei McKinsey verantwortlich für strategische und organisatorische Aufgaben, nachdem er zuvor 9 Jahre beim Energie- und Chemikalienhersteller Total tätig gewesen war. Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, wird Dr. Bartl Wimmer bis Ende Juni 2018 eng mit Mathieu Floreani zusammenarbeiten.

Dr. Bartl Wimmer war 1998 Mitbegründer von Synlab als Human- und später auch als Veterinärlabor - und der Umweltanalytik -Gruppe für den deutschen Markt und leitete in den vergangenen 2 Jahrzehnten die dynamische Expansion im In- und Ausland. Er hat die medizinische Diagnostikindustrie geprägt, indem er das richtige Gleichgewicht zwischen medizinischer Exzellenz und Kommerzialisierung gefunden hat, um Zugang zu „jedem Test, an jedem Ort und zu jeder Zeit“ zu ermöglichen.

Im Jahr 2015 führte er den transformativen Zusammenschluss mit Labco, der französischen Gruppe für medizinisch- diagnostische Labore, durch, aus welchem schließlich die Synlab Gruppe hervorging. Er spielte eine maßgebliche Rolle bei Synlabs Entwicklung von einem Laboratorium, das vor mehr als 20 Jahren einen Umsatz von rund 30 Mio.

Euro erwirtschaftete, hin zu einem Unternehmen, das heute mit einem Jahresumsatz von 1,9 Mrd. Euro und jährlich rund 500 Mio. Testergebnissen im Bereich der medizinischen Diagnostik europaweit an der Spitze steht.

Insbesondere hat die Gruppe unter der Leitung von Dr. Bartl Wimmer als CEO von Synlab:

• erfolgreich mehr als 100 Akquisitionen abgeschlossen und integriert, die heute ein Netzwerk von mehr als 1.000 medizinischen Experten in allen diagnostischen Disziplinen bilden;

• weltweit in über 40 Ländern auf vier Kontinenten expandiert; und

• sie wurde zum Vorreiter für Innovation, indem sie neue Diagnosetechnologien und -möglichkeiten im gesamten Synlab Netzwerk zugänglich machte.

Peter Catterall, Partner und Mitglied des Executive Committee bei Cinven und Mitglied des Synlab Boards zu Dr. Wimmers Rücktritt:

„Dr. Bartl Wimmer war Synlab ein hervorragender CEO. In den letzten 20 Jahren leitete er die Transformation der klinischen Diagnostik in Europa. Er hat Synlab als einzig wahres europaweites klinisches Labor etabliert, das es der Gruppe ermöglicht, außergewöhnliches Wachstum zu generieren und der medizinischen Gemeinschaft einen erstklassigen Service zu bieten. Außerdem schuf er die Grundlage für die zukünftige Entwicklung von Synlab in Schwellenländern wie Lateinamerika sowie für Umwelttests. Das Synlab Board erkennt seine herausragende Führungsrolle für das Geschäft voll und ganz an. Seine Vision und sein Geschick, die Synlab Gruppe, so wie wir sie heute kennen, von Grund auf aufzubauen und zur Förderung ihres zukünftigen Wachstums eine solide Plattform zu schaffen, waren bemerkenswert. Wir hatten die Ehre, mit ihm zusammenarbeiten zu dürfen und freuen uns, dass er uns als Mitglied des Boards und Senior Advisor weiterhin erhalten bleibt. Das Board heißt Mathieu Floreani als neuen CEO der Synlab Gruppe herzlich willkommen. Wir hatten das Vergnügen, in den letzten Monaten eng mit ihm zusammenzuarbeiten und haben seine beeindruckenden Fähigkeiten erleben dürfen, die für Synlab ganz sicher von erheblichem Wert sein werden.“

Dr. Bartl Wimmer, derzeitiger CEO der Synlab Gruppe, zu den bevorstehenden Neuerungen:

„Ich bin sehr stolz auf die Errungenschaften der Gruppe in den letzten 2 Jahrzehnten, die Synlab zu dem gemacht haben, was es heute ist – ein führender Anbieter auf dem Diagnostikmarkt. Ich bin dankbar für die Gelegenheit, über die Jahre hinweg eng mit vielen herausragenden Talenten zusammengearbeitet zu haben. Nach 20 Jahren freue ich mich auf den Ruhestand, aber auch darauf, als Senior Advisor und Mitglied des Synlab Boards weiterhin in der Nähe des Unternehmens zu bleiben. Die Synlab Gruppe ist in einer starke n Position und ich bin davon überzeugt, dass hervorragende Zukunftsperspektiven auf sie warten. Außerdem möchte ich auch weiterhin ihre Erfolgsgeschichte unterstützen. Ich bin mir sicher, dass Mathieu Floreani ein exzellenter CEO werden wird und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit. In den letzten Monaten habe ich beobachten können, dass Mathieu Floreani den richtigen Scharfsinn und die richtige Erfahrung für diese herausfordernde und aufregende Position bei Synlab besitzt. Bei der Beschleunigung des profitablen Wachstums internationaler Unternehmen, der Förderung operativer Exzellenz und der Motivation von Teams blickt er bereits auf eine beeindruckende Erfolgsbilanz zurück. Ich bin zuversichtlich, dass die Synlab Gruppe mit Mathieu Floreani als CEO in äußerst fähigen Händen sein wird, wenn sie in die nächste Phase der Konsolidierung und des Wachstums übergeht.“

Mathieu Floreani, künftiger CEO der Synlab Gruppe: „Ich freue mich darüber, ab dem 2. April die Aufgabe als CEO der Synlab Gruppe annehmen zu dürfen. Die Gruppe ist sehr gut positioniert und ich bin vollkommen begeistert, weiterhin mit einem hochtalentierten Team zusammenarbeiten zu dürfen, um unsere ehrgeizige Strategie in den kommenden Jahren in die Tat umzusetzen. Der Hauptschwerpunkt meiner Verantwortung als neuer CEO liegt auf der Bereitstellung unserer qualitativ hochwertigen medizinischen Diagnosedienstleistungen an unsere Kunden und Patienten, sowie auf dem kontinuierlichen Ausbau unseres Dienstleistungsangebots und unserer Kundenreichweite. Damit einhergehend strebt Synlab danach, ein profitables Geschäft und ein attraktiver Arbeitgeber für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sein."

Kontaktieren

SYNLAB Holding Deutschland GmbH
Gubener Str. 39
86156 Augsburg
Telefon: +49 821 52157 0
Telefax: +49 821 525295

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.