Personalia

Neuer Chefarzt an der Asklepios Paulinen Klinik

24.08.2016 -

Am 1. September übernimmt PD Dr. med. Philipp Bahrmann als Chefarzt die Leitung der Geriatrie an der Asklepios Paulinen Klinik (APK). Der 47-jährige Geriater kommt vom St. Vincentius Krankenhaus in Heidelberg, wo er zuletzt als Oberarzt für Innere Medizin und Leiter des Fachbereiches der internistischen Intensivstation tätig war.

Mit seinen Qualifikationen für Geriatrie, Kardiologie, Notfall- und Intensivmedizin und der Absolvierung des „Advanced Postgraduate Course in Geriatrics and Medical Gerontology“ der „Europäischen Akademie für Altersmedizin (EAMA)“von 2011 bis 2012 in der Schweiz, bringt der Internist PD Dr. Bahrmann allerbeste Voraussetzungen für seine neue berufliche Herausforderung mit. Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie bestellte ihn als Experten für die Erarbeitung der Leitlinie „Diabetes im Alter“. Des Weiteren entsandte die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie PD Dr. Bahrmann als Experten für die Erstellung der Nationalen Versorgungsleitlinie „Chronische Herzinsuffizienz“. Zudem ist er Fellow der "European Society of Cardiology (ESC).

"Jede Erkrankung verläuft anders. Deshalb muss diese individuell betrachtet und therapiert werden. Das bedeutet, dass wir für jeden Patienten ein eigenes Behandlungskonzept mit dem Ziel der Rückgewinnung und dem Erhalt der Fähigkeit zur Selbstversorgung erarbeiten. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, dass unsere Patienten die bestmögliche Therapie erhalten und ihre krankheitsbedingt eingeschränkte Selbständigkeit im Alltag so weit wie möglich wieder zurückgewinnen", so der verheiratete und dreifache Vater und Familienmensch Bahrmann, der sich  sehr auf seine neue Tätigkeit in einer der größten Geriatrien Hessens freut.

Neuer Chefarzt bringt vollumfängliche Expertise mit

Nach Abschluss des Medizinstudiums in Deutschland und den USA absolvierte PD Dr. Bahrmann seine Ausbildung zum Internisten, Kardiologen, Notfall- und Intensivmediziner von 1997 bis 2010 am Deutschen Herzzentrum Berlin, dem Universitätsklinikum Jena und dem Herzzentrum Leipzig.

Seine Ausbildung zum Geriater machte PD Dr. Bahrmann beim bekannten Spezialisten für Altersmedizin, Professor Dr. Cornel Sieber. Von 2010 bis 2013 arbeitete er als Oberarzt in der Geriatrie im Klinikum Nürnberg. Als Stipendiat des Forschungskollegs Geriatrie der Robert-Bosch-Stiftung und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Biomedizin des Alterns habilitierte PD Dr. Bahrmann im Jahr 2013 bei Herrn Professor Dr. Sieber und wurde anschließend zum Privatdozenten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ernannt. Es folgten Stationen als Oberarzt und ärztlicher Leiter der interdisziplinären Intensivstation in der Fürst-Stirum-Klinik in Bruchsal und seit 2014 als Oberarzt und ärztlicher Leiter der internistischen Intensivstation des Krankenhauses St. Vincentius der Evangelischen Stadtmission Heidelberg.

Ganzheitliche Altersmedizin im multiprofessionellen Expertenteam

Der Fachmann für Diagnostik und Therapie altersspezifischer Erkrankungen plant an der APK die ganzheitliche Behandlung betagter Patienten im multiprofessionellen Expertenteam weiter fortzuführen. So kann er in der APK unter anderem auf die Fachexpertise aus der Gastroenterologie, Nephrologie, Neurologie, Urologie, Chirurgie, Orthopädie, Gynäkologie und Radiologie zurückgreifen. Eine große stationäre und ambulante Therapie runden das interdisziplinäre Team ab. Neben der guten Zusammenarbeit in der Klinik ist ihm auch die enge Kooperation mit den niedergelassenen Kollegen und den Nachbarkliniken sehr wichtig.

Versorgung geriatrischer Patienten an den Standorten Wiesbaden und Rüdesheim

Vollstationär stehen dem seit vielen Jahren etablierten geriatrischen Bereich über 120 Betten an den Standorten Wiesbaden und Rüdesheim zur Verfügung. Passend zum Start des neuen Chefarztes wird zum Jahreswechsel die Sanierung der geriatrischen Bettenstationen in der APK abgeschlossen sein. Ab Januar 2017 werden die Patienten in modernen Zimmern in ansprechendem Design und unter der kompetenten Leitung von PD Dr. Bahrmann betreut werden.

Neben der pflegerischen Versorgung und der medizinischen Betreuung gibt es intensive Übungsbehandlungen und eine psychosoziale Betreuung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer ambulanten geriatrischen Rehabilitation, sodass die Patienten weiterhin in ihrem gewohnten Umfeld leben können. Eine geriatrische Tagesklinik, eine "Memory Clinic", ein alterstraumatologisches Zentrum und die Möglichkeit der palliativmedizinischen Versorgung komplettieren die Behandlungsmöglichkeiten der Altersmedizin in Wiesbaden ab.

Auch dieses Jahr lädt die Asklepios Paulinen Klinik zum Geriatrie Kolloquium ein

Das 23. Wiesbadener Geriatrie Kolloquium findet am 26. November 2016 unter dem Thema "Leistungsspektrum der modernen Altersmedizin“ im Biebricher Schloss statt. Hier wird sich auf PD Dr. Bahrmann zusammen mit vielen namhaften Referenten aus der Altersmedizin vorstellen.
 

Kontakt

Asklepios Paulinen Klinik

Geisenheimer Str. 10
65197 Wiesbaden

+49 611 847 0
+49 611 847 2103

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus