Olympus Europa Stiftung und DGVS vergeben den Endoskopie Forschungspreis

Auszeichnung für herausragende Leistungen

Die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) und die Olympus Europa Stiftung zeichnen Sebastian Försch mit dem Endoskopie Forschungspreis aus. Die Verleihung fandauf der 65. Jahrestagung der DGVS Mitte September in Stuttgart statt.

Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) verfolgt die Olympus Europa Stiftung das Ziel, den medizinischen Nachwuchs im Bereich der gastroenterologischen Endoskopie zu fördern. Um die Attraktivität in diesem Tätigkeitsfeld für junge Ärztinnen und Ärzte zu steigern, hat die Stiftung erstmals einen Preis ausgeschrieben, der der Grundlagenforschung oder der klinischen Forschung im Bereich der Endoskopie dienen soll. Aus allen Einsendungen hat das Preiskomitee, bestehend aus renommierten Gastroenterologen, sich für die Arbeit von Sebastian Försch entschieden. Der Mainzer Medizinstudent wurde für seine Studie über neue Endoskopietechniken und der speziell konfokalen Laserendomikroskopie mit dem Forschungspreis ausgezeichnet. Der Ehrung ist mit 15.000 € dotiert.

Kontaktieren

Olympus Deutschland GmbH
Amsinckstraße 63
20097 Hamburg
Germany
Telefon: +49 40 23773 0
Telefax: +49 40 23376 5

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.