Unternehmen

Optimierung des OP-Managements durch Synergie von Software und Technik

16.12.2011 -

Eine Optimierung des OP-Managements ergibt sich aus der Zusammenarbeit von Ekahau Inc, weltweit führender Anbieter für leistungsstarke, WLAN-basierte Echtzeit-Lokalisierungssysteme (RTLS) und des Endoskopie-Spezialisten Karl Storz. Die Klinik für MIC in Berlin verwendet das Programm bereits erfolgreich und nutzt eine kombinierte Systemlösung von Karl Storz ORchestrion und Ekahau RTLS zur zeitnahen Steuerung klinischer Abläufe rund um den OP.

Die Softwarelösung ORchestrion SLM (Steering and Localization Module), entwickelt von Karl Storz, ermöglicht die Überwachung und Steuerung aller operativen Behandlungsprozesse. Erweitert durch das RTLS System von Ekahau, gibt die Lösung dem Klinikpersonal eine beispiellose und voll automatisierte Übersicht über den Ist-Ablauf.

Unvorhergesehene Ereignisse, wie beispielsweise Notfälle, sind nahtlos in die bestehende Ressourcenplanung integriert, ohne dabei den geplanten Ablauf zu gefährden. Die kombinierte Lösung und die damit einhergehende Optimierung der OP-Planung und -Durchführung bringt deutliche Kosteneinsparungen im OP. Die Software ist problemlos in ein vorhandenes Krankenhausinformationssystem integrierbar und erfordert nicht die Installation einer neuen Infrastruktur.

In der Klinik für MIC in Berlin nutzt das Personal das ORchestrion SLM für die tägliche Ablaufsteuerung. Die Lösung erfüllt mit Hilfe von WLAN-Tags der neuesten Generation des Herstellers Ekahau alle Herausforderungen, die bei der Überprüfung der Verfügbarkeit von Ressourcen und der Koordination ihres Einsatzes im OP-Alltag entstehen. Da die Kommunikation über das ohnehin schon bestehende WLAN Netzwerk läuft, gehören zeitraubende Telefongespräche zwischen den einzelnen Leistungsstellen der Vergangenheit an. Ärzte und Pflegepersonal erhalten dank des in SLM integrierten mobilen Taskmanagements automatisierte Textnachrichten auf ihre mobilen Endgeräte. Durch die tragbaren Ekahau T-301W WLAN Tags ist stets ersichtlich, wo sich Patienten in der Klinik befinden. Neben einer optimalen OP-Auslastung bringt die automatische Anpassung des OP-Plans auch kürzere Wartezeiten mit sich und so profitieren ebenfalls die Patienten von den geregelteren Abläufen.

„Mit SLM werden die Abläufe rund um den OP mittels Aufgabenübermittlungen auf mobile Endgeräte (Mobiles Taskmanagement) gesteuert und weitestgehend automatisiert. Finden Abweichungen vom Plan statt, so hilft uns SLM dabei den weiteren Tagesablauf so anzupassen, dass eine optimale Auslastung aller OP-Säle trotz unerwarteter Verzögerungen stattfinden kann." sagt Stefanie Klutznik, Pflegedienstleitung Station und Ambulanz in der Klinik für MIC.

„Ich bin immer wieder erstaunt über die Anwendungsbereiche, die unsere Partner-Firmen mit unserer RTLS Lösung schaffen", sagt Dirk Lenz, Regional Director Central and Eastern Europe, bei Ekahau. „Karl Storz und die Klinik für MIC haben mit uns zusammengearbeitet, um eine großartige Lösung für eine echte Schwachstelle in der MIC zu finden, die nicht nur den Arbeitsablauf und die Ausschöpfung von Ressourcen optimiert, sondern auch der Patientenzufriedenheit dient."

Ekahau RTLS ist ein Sofware-basiertes Echtzeit-Lokalisierungssystem, das den Aufenthaltsort oder Zustand sowie Menschen verfolgt, die das im Krankenhaus verfügbare W-LAN Netzwerk verwenden. Ekahau RTLS benötigt keine Installation firmeneigener Infrastruktur. Dennoch liefert es einmalige Leistung, verglichen mit ähnlichen geschützten Entwicklungen.

 

Kontakt

Ekahau

Oberlin-Weg 10 /12
79312 Emmendingen

+49 7641 9689196
+49 7641 9369101

Karl Storz SE & Co. KG

Dr.-Karl-Storz-Straße 34
78532 Tuttlingen

+49 7461 708 0
+49 7461 708 105

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus