Personalia

Paracelsus-Klinik Bremen: Dr. med. Reza Akhavan-Sigari verstärkt neurochirurgische Fachabteilung

20.03.2021 - Ab sofort hat die Paracelsus-Klinik Bremen mit dem Privatdozenten (PD) Dr. med. Reza Akhavan-Sigari einen neuen ärztlichen Leiter des Fachbereichs Neurochirurgie.

Der 47 Jahre alte Mediziner bringt internationale Erfahrung mit und bildet fortan mit vier weiteren Neurochirurgen das neue Kompetenzteam für Wirbelsäulenerkrankungen der Klinik in der Vahr. Zu den Schwerpunkten von PD Dr. med. Akhavan-Sigari zählen die komplexen Wirbelsäulenchirurgie mit chirurgischer Behandlung der Skoliosen, komplexe periphere Nerventransplantation bei Unfällen sowie die Plexuschirurgie.

„Ich möchte meine Kollegen dabei unterstützen, den Patienten der Paracelsus-Klinik auch weiterhin eine wissenschaftlich fundierte, individuelle und international anerkannte Behandlung anzubieten“, sagt PD Dr. med. Akhavan-Sigari, der sowohl konservativ als auch operativ behandelt. „Auch freue ich mich darauf, die Leistungen im Bereich der komplexen Wirbelsäulenchirurgie weiter auszubauen“.

Internationale Erfahrung: Bereicherung für Klinik und Patienten

PD Dr. med. Akhavan-Sigari hat national und international viele Universitätskliniken durchlaufen. Nennenswert sind seine langjährigen oberärztlichen Tätigkeiten an dem Universitätsklinikum Göttingen, wo er sich habilitiert hat und zum Privatdozenten wurde. Zuletzt war er Leitender Oberarzt der komplexen Wirbelsäulenchirurgie am Universitätsklinikum Tübingen. Ferner war er langjähriger Leitender Oberarzt an der Azad University in Teheran, wo er auch Prodekan der Forschung ist. PD Dr. med. Akhavan-Sigari ist nach wie vor wissenschaftlich sehr aktiv, betreut zurzeit mehrere Doktoranden an der Universität Tübingen, hält regelmäßig Vorlesungen und ist in der studentischen Lehre aktiv. Als Gutachter bei international anerkannten Fachzeitschriften und Autor zahlreicher medizinischer Veröffentlichungen kennt er sich bestens mit modernen Behandlungsmethoden aus. Auch die regelmäßige Teilnahme an internationalen Forschungsprojekten unterstreicht sein neurochirurgisches Fachwissen. „All diese Tätigkeiten sowie die daraus gewonnenen Erkenntnisse kommen vor allem den Patienten zugute“, sagt PD Dr. med. Akhavan-Sigari.

Auch in seiner Freizeit lässt seine Begeisterung für anspruchsvolle Themen nicht nach: „Wenn ich mich nicht mit der Neurochirurgie beschäftige, tauche ich am liebsten in die Welt der Flugzeugtechnik ein“, fügt PD Dr. med. Akhavan-Sigari schmunzelnd hinzu.

„PD Dr. med. Akhavan-Sigari bringt ein sehr breites Fachwissen der Neurochirurgie mit und bereichert mit der Einführung weiterer komplexer Eingriffe unser gesamtes Behandlungsportfolio“, erklärt Klinikmanager Josef Jürgens. „Mit seiner besonderen Expertise und Unterstützung gelingt uns außerdem eine engere Verzahnung innerhalb der neurochirurgischen Fachabteilung. Dadurch entsteht ein noch effektiverer Wissenstransfer, von dem besonders unsere Patienten profitieren“, ergänzt Jürgens.

Abhängig von der Indikation führen die Ärzte der Neurochirurgie an der Paracelsus-Klinik Bremen Eingriffe sowohl ambulant als auch stationär durch. Besonders die fachübergreifende Zusammenarbeit zwischen den Neurochirurgen, Orthopäden, Schmerzmedizinern und Physiotherapeuten zeichnet die Versorgung der Paracelsus-Klinik aus. Der neurochirurgische Schwerpunkt der Klinik in der Vahr liegt auf der operativen Behandlung von degenerativen, angeborenen sowie tumor- oder verletzungsbedingten Erkrankungen der Wirbelsäule und auf Eingriffen im peripheren Nervensystem. Aber auch konservative Methoden – beispielsweise in Kombination mit anderen Behandlungsverfahren – kommen häufig zum Einsatz, um Patienten eine Rundum-Betreuung zu ermöglichen.

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus