Gesundheitspolitik

Pflege- und Wundkongress in Bremen mit Rekordbesuch

11.05.2012 -

Der 8. Bremer Pflege- und der 6. Deutsche Wundkongress sind mit einem Rekordbesuch zu Ende gegangen. Diesmal hatten sich 4.584 Teilnehmer aus ganz Deutschland registriert, 558 mehr als 2011. Damit setzt die Veranstaltung ihren Wachstumskurs der vergangenen Jahre fort.

„Eine sehr erfreuliche Entwicklung, die uns in unserem Konzept bestärkt", sagte der Geschäftsführer der Messe Bremen, Hans Peter Schneider, am Freitag zufrieden. „Die Anforderungen an Pflege und Wundversorgung steigen ständig. Bremen hat sich als ein Zentrum der Fortbildung und des fachlichen Austauschs über diese Themen etabliert."

Der Pflegekongress hatte sich in diesem Jahr als Schwerpunkt die „Herausforderung Schmerz" vorgenommen. Unter anderem ging es um die Einschätzung von Schmerzen bei Demenzerkrankten. Während der Veranstaltung fand zudem die Auftaktveranstaltung für einen neuen dualen Studiengang an der Universität Bremen statt, der mit einem Pflegeexamen und einem Bachelor in Pflegewissenschaft abschließt. Der Deutsche Wundkongress gilt in Fachkreisen inzwischen als das bedeutendste Forum in Deutschland zum Thema chronische Wunden. Es kreiste diesmal um Themen wie Update Therapiestrategien und multiresistente Keime.

Der Termin für den nächsten Doppelkongress steht bereits fest: Der 9. Bremer Pflege- und der 7. Deutsche Wundkongress finden am 15. und 16. Mai 2013 statt.

 

Kontakt

Messe Bremen -

Findorffstraße 101
28215 Bremen

+49 421 3505 0
+49 421 3505 340

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus