17.08.2018
NewsPersonalia

Pneumologie: Krankenhaus Rummelsberg investiert 300.000 €

Neue Abteilung geht ab 1. September unter der Leitung von Dr. Eisele an den Start

Um eine neue Abteilung für Pneumologie sprich Lungenheilkunde aus der Taufe zu heben, investiert das Krankenhaus Rummelsberg derzeit 300.000 Euro. Dadurch wird das Leistungsspektrum im Bereich der Inneren Medizin um die Pneumologie erweitert, so dass unter anderem chronisch-obstruktive Lungenerkrankungen, die sich beispielsweise durch Husten, Bronchitis oder Atembeschwerden äußern, ab September behandelt werden können. „Mit der Einstellung von Dr. Eisele als Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie haben wir die Weichen für die Etablierung eines neuen Schwerpunkts bereits Anfang des Jahres gestellt. In Kürze können nun die ersten Patienten in diesem Bereich therapiert werden“, so Geschäftsführer Frank Stauch.

Atemwegserkrankungen nehmen dem Körper viel Lebensenergie. Damit Betroffenen schnell wieder zur Genesung verholfen werden kann, gibt es am Krankenhaus Rummelsberg, unter der Trägerschaft der Sana Kliniken AG, künftig eine Abteilung für Pneumologie. Konkret bedeutet dies, dass modernste Verfahren zu Diagnostik von Lungen- und Bronchialerkrankungen etabliert werden, so dass die Behandlung aller allergischen und entzündlichen Lungenerkrankungen abgedeckt wird. „Im Rahmen eines stationären Aufenthalts können wir unter anderem Lungenentzündungen behandeln und Lungenherde wie das Bronchial-Carcinom abklären“, erklärt Dr. Hans-Joachim Eisele.

Der Mediziner kann nun auf nagelneue Medizintechnik zurückgreifen, wie einen Bodyplethysmographen, mit dem unter anderem das Luftvolumen bestimmt werden kann, das nach vollständiger Ausatmung in der Lunge zurückbleibt, oder ein Bronchoskop mit endobronchialem Ultraschall. Mit letzterem kann in Erfahrung gebracht werden, ob Lymphknoten bei bösartigen Erkrankungen von Tumorgeweben befallen sind. Die Untersuchung ist mit einem minimal-invasiven, bildgebenden Verfahren möglich. Chefarzt Eisele erklärt: „Hinter einer Bronchoskopie versteht man die Spiegelung der Bronchien. Sie ist eine der wichtigsten Untersuchungsmethoden, um Krankheiten der Atemwege und der Lunge zu erkennen. Darüber hinaus wird sie bei vielen Erkrankungen als Behandlungsmethode eingesetzt.“ Die Erweiterung des Behandlungsschwerpunktes im Bereich Pneumologie ist ein starkes Signal für die Region.

„Wir stärken somit die medizinische Versorgung des Landkreises“, erklärt Frank Stauch. Übrigens: Schätzungen gehen davon aus, dass in Deutschland 10–12% der Erwachsenen über 40 Jahren an chronisch-obstruktiven Lungenerkrankungen leiden. Das Team um Dr. Eisele und die Oberärzte Lothar Bechtel und Ludwig Zicha bietet eine sichere Diagnose, fachliche Beratung und eine an die individuelle Situation angepasste Behandlung.

 

Kontaktieren

Krankenhaus Rummelsberg GmbH
Rummelsberg 71
90592 Schwarzenbruck
Telefon: +49 9128 5040
Telefax: +49 9128 50-43150

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.