Personalia

Prof. Dr. Arnd Timmermann ist neuer Chefarzt an den DRK Kliniken Berlin | Westend und Mitte

13.04.2012 -

Prof. Dr. med. Arnd Timmermann ist seit dem 1. April 2012 neuer Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Schmerztherapie, Intensiv- und Notfallmedizin der DRK Kliniken Berlin für die Standorte Westend und Mitte.

Prof. Dr. med. Timmermann war zuvor Chefarzt am Helios Klinikum Emil von Behring für die Abteilung Anästhesie und Schmerztherapie und als Oberarzt am Zentrum für Anästhesiologie, Rettungs- und Intensivmedizin an der Georg-August-Universität Göttingen tätig. Von 2001 an leitete er dort das Lehr- und Simulationszentrum und engagiert sich unter anderem in den ständigen Kommissionen für „Lehre und Simulation" sowie „Atemwegsmanagement" der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI).

Darüber hinaus ist er Gründungsmitglied der European Airwaymanagement Society (EAMS) und Boardmember der Society for Airwaymanagment (SAM). Im Jahr 2007 absolvierte Prof. Dr. med. Timmermann an der Universität Heidelberg den Studiengang Medical Education. Zielsetzung des viersemestrigen Masterstudiums ist unter anderem die Professionalisierung der medizinischen Ausbildung und die Erhöhung der Qualität der Lehre.

Schwerpunkte in den DRK Kliniken Berlin sieht er vor allem in dem Ausbau der vier Säulen Anästhesiologie, Schmerztherapie, Intensiv- und Notfallmedizin, sowie des OP-Managements. Im Mittelpunkt stehen dabei übergreifend die Prinzipien der Patientensicherheit bei höchstmöglichem Komfort für alle Altersgruppen beginnend bei der Versorgung von Neugeborenen bis zu den geriatrischen Patienten.

Prof. Dr. Timmermann löst in den DRK Kliniken Berlin den kommissarischen Chefarzt für die Klinik für Anästhesiologie Herrn Dr. Matthias Heimesaat ab, der bis dahin die kommissarische Leitung der Klinik inne hatte und nun weiterhin als Oberarzt der Anästhesie an den DRK Kliniken Berlin | Mitte tätig ist.

 

Kontakt

DRK Kliniken Berlin | Mitte

Drontheimer Straße 39 - 40
13359 Berlin
Deutschland

+49 30 30 35 41 55
+49 30 30 35 41 59

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus