Personalia

Prof. Dr. Dirk Rades erneut in den ARO-Vorstand gewählt

23.03.2012 -

Prof. Dr. Dirk Rades, Leiter der Klinik für Strahlentherapie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) am Campus Lübeck, ist für weitere zwei Jahre in den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Radiologische Onkologie (ARO) der Deutschen Krebsgesellschaft gewählt worden.

Die Wahl des siebenköpfigen Vorstands der ARO fand im Rahmen des diesjährigen Krebskongresses im Februar in Berlin statt. Die wesentliche Aufgabe der ARO als Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Krebsgesellschaft besteht in der Optimierung und Weiterentwicklung der Radioonkologie bzw. Strahlentherapie bei der Behandlung von Krebserkrankungen.

Weitere Aufgaben der ARO sind das Mitarbeiten an interdisziplinären Leitlinien bei der Therapie verschiedenster Tumorarten sowie die Koordination von deutschlandweiten Studien zu strahlentherapeutischen und radioonkologischen Fragestellungen. Ein weiterer Schwerpunkt sind Leitlinien und Regularien zur qualitätsgesicherten Strahlentherapie in den Organkrebszentren der Deutschen Krebsgesellschaft.

„Angesichts vielfältiger Aufgaben und limitierter finanzieller Ressourcen war die Situation in der Vergangenheit nicht immer einfach", räumte Prof. Rades bei seiner Wiederwahl ein. „Dennoch bin glücklich, Teil eines sehr kompetenten und kreativen Teams zu sein, das sicher auch die Herausforderungen der nächsten beiden Jahre meistern wird. Ich gehe davon aus, dass die Arbeit des ARO-Vorstands auch in Zukunft in besonderem Maße den Krebspatienten zugutekommt."

 

Kontakt

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Arnold-Heller-Straße 3
24105 Kiel

+49 0431 597 5544
+49 0431 597 4218

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus