Personalia

Prof. Dr. Michael Synowitz neuer neuer Direktor der Klinik für Neurochirurgie am Campus Kiel

01.04.2015 -

Neuer Direktor der Klinik für Neurochirurgie am Campus Kiel ist Prof. Dr. Michael Synowitz. Er hat am 1. April 2015 die Nachfolge von Prof. Dr. H. Maximilian Mehdorn angetreten. Mit dem Neurochirurgen, Neuroonkologen und Neurowissenschaftler gewinnt das UKSH eine Kapazität in der operativen Behandlung komplexer Hirntumore.

Zuvor war der 46-jährige Berliner stellv. Klinikdirektor der Neurochirurgie und Leiter des Neuroonkologischen Zentrums des Comprehensive Cancer Centers an der Charité Universitätsmedizin Berlin. Im Fokus seiner Forschungsarbeiten steht die Biologie von Hirntumoren. Eine von Prof. Synowitz geleitete Forschungsgruppe am Max Delbrück Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch, einem Zentrum der Helmholtz-Gemeinschaft, konnte hier wegweisende Erkenntnisse in der Interaktion von Hirntumoren mit Stammzellen und Abwehrzellen des Gehirns erarbeiten.

In der Klinik für Neurochirurgie am Campus Kiel möchte Prof. Synowitz den weiteren Ausbau und die fachübergreifende Vernetzung der neuroonkologischen Chirurgie im Verbund mit dem CCC (Comprehensive Cencer Center) vorantreiben und unterstützen. Prof. Synowitz‘ klinische Schwerpunkte umfassen die Hirntumor-, Schädelbasis-, Wirbelsäulen- und Rückenmarkschirurgie inkl. minimal invasiver Operationsmethoden.

 

Kontakt

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Arnold-Heller-Straße 3
24105 Kiel

+49 0431 597 5544
+49 0431 597 4218

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus