Personalia

Prof. Dr. Ralf Bürgers neuer Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik

30.09.2013 -

Seit dem 1. Juli 2013 ist Prof. Dr. Ralf Bürgers neuer Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik und Inhaber der W3-Professur Zahnärztliche Prothetik an der Universitätsmedizin Göttingen. Er folgt dem langjährigen Direktor Prof. Dr. Dr. Alfons Hüls.

Das klinische Leistungsspektrum der Poliklinik umfasst die gesamte zahnärztliche Prothetik: festsitzenden und herausnehmbaren Zahnersatz, Implantatprothetik, Kieferprothesen (Obturatoren) und Gesichtsprothesen (Epithesen), Funktionsdiagnostik und Diagnose sowie die Behandlung von funktionellen Störungen des Kauorgans wie Zähneknirschen oder Kiefergelenksknacken. Der Schwerpunkt beim Zahnersatz wird in Zukunft auf metallfreien, biokompatiblen und hochästhetischen Restaurationen wie mit Vollkeramik liegen.

Die Zusammenarbeit im Zentrum Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und allen anderen medizinischen Einrichtungen der Universitätsmedizin Göttingen soll intensiviert werden. Dazu wird zu den bereits vorhandenen Spezialsprechstunden für Kiefergelenkserkrankungen und Implantaten in der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik eine interdisziplinäre Sprechstunde für Patienten mit Materialunverträglichkeiten eingerichtet.

Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Bürgers liegen auf dem Gebiet der oralen Mikrobiologie. Mit speziellen Verfahren untersucht er Biofilme in der Mundhöhle, entwickelt nicht-haftende, antimikrobielle Biomaterialien und erforscht neue Strategien, um periimplantäre Entzündungen zu therapieren. Periimplantäre Infektionen können bei Patienten mit Implantaten auftreten. Starke Entzündungen des Zahnfleischs und des Knochens führen im schlimmsten Fall dazu, dass das Implantat verloren geht.

"Das Ziel meiner aktuellen wissenschaftlichen Projekte ist es, die Biofilmbildung auf dentalen Implantaten zu verringern, um so mikrobielle Infektionen und Implantatverluste zu vermeiden", sagt Prof. Bürgers. Dazu untersuchen Prof. Bürgers und sein Team beispielweise die Wechselwirkungen zwischen oralen Keimen und der Implantatoberfläche. Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse sind sie dabei, eine Antikörper-basierte Therapie gegen periimplantäre Entzündungen zu entwickeln. Außerdem arbeitet das Team der Zahnärztlichen Prothetik an neuen biokompatiblen, antimikrobiellen Beschichtungen und Oberflächenstrukturierungen.

Prof. Dr. Ralf Bürgers wurde am 25. Dezember 1976 in München geboren. Sein Studium zur Zahnmedizin hat er an der Universität Regensburg absolviert, wo er im Mai 2005 promoviert wurde. Auch seine wissenschaftliche Laufbahn hat er bis zu seinem Ruf an die Universitätsmedizin Göttingen in Regensburg durchlaufen. Von 2003 bis 2005 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie. Anschließend wechselte er in die Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik. Im November 2009 wurde er zum Thema "Mikrobielle Adhäsion auf dentalen Biomaterialien" habilitiert und erhielt im Februar 2010 die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde.

Prof. Bürgers ist Träger des Wrigley Prophylaxe Preises der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (2007) und des Alex-Motsch-Preises der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie (2009). Er ist unter anderem Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK), der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Prothetik und Biomaterialien (DGPro) sowie der International Association of Dental Research (IADR).

 

Kontakt

Universitätsmedizin Göttingen

Robert-Koch-Str. 42
37075 Göttingen
Deutschland

+49 551 39 0

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!