Personalia

Prof. Grigorios Korosoglou neuer Chefarzt an der GRN-Klinik Weinheim

15.01.2015 -

Seit Anfang Januar 2015 ist Prof. Dr. med. Grigorios Korosoglou neuer Chefarzt der Kardiologie, Angiologie und Pneumologie an der GRN-Klinik Weinheim. Er folgt in dieser Funktion auf Dr. med. Frank Höltermann, der seit 1998 als Leitender Arzt gemeinsam mit Chefarzt Dr. rer. nat. Dr. med. Frank Gutzler die Abteilung für Innere Medizin verantwortet hatte und Ende 2014 in den Ruhestand getreten ist.

Klinikleiter Markus Kieser bedankte sich anlässlich des offiziellen „Stabwechsels" am Mittwoch, 14. Januar 2015, bei Dr. Höltermann für dessen Verdienste insbesondere im Bereich der nicht-invasiven Kardiologie, die er über Jahrzehnte kontinuierlich auf- und ausgebaut habe. Darüber hinaus habe er mit Unterstützung der Verwaltung durchgesetzt, dass Patienten mit Herzrhythmusstörungen in der GRN-Klinik Weinheim, wenn nötig, neben Herzschrittmachern auch Defibrillatoren implantiert werden können - ein oft lebensrettender Eingriff, denn in 80 Prozent der Fälle von plötzlichem Herztod ist die Ursache eine schnelle Herzrhythmusstörung.

Im Bereich der invasiven und interventionellen Kardiologie - also mittels Herzkatheter durchgeführte Untersuchungen und Eingriffe am Herzen - sei unter Dr. Höltermann eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Heidelberg gewachsen. Dr. med. Werner Schaupp, Ärztlicher Direktor und chirurgischer Chefarzt der GRN-Klinik Weinheim, dankte seinem langjährigen Weggefährten für die gute gemeinsame Zeit: „Vom ersten Tag an haben wir kollegial, später freundschaftlich und sehr erfolgreich zusammen gearbeitet." Dass die Intensivstation der Klinik heute so gut aufgestellt ist, sei eindeutig auch Frank Höltermanns Verdienst. Rüdiger Burger, Geschäftsführer der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH, überreichte Dr. Höltermann im Namen von Landrat Stefan Dallinger die Silberne Ehrenmedaille des Rhein-Neckar-Kreises.

Dr. Höltermanns Nachfolger, Prof. Korosoglou, wünschte Markus Kieser viel Erfolg, sowohl für die Fortführung als auch für die Weiterentwicklung der Fachdisziplinen Kardiologie, Angiologie und Pneumologie. Unter anderem ist noch im Jahr 2015 die Einrichtung eines klinikeigenen Herzkatheterlabors geplant. Außerdem soll die invasive Angiologie sowie, in Zusammenarbeit mit der benachbarten Radiologie Weinheim, die bildgebende Herzdiagnostik mit Hilfe der Kernspintomographie ausgebaut werden.

 

Kontakt

GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH-

Bodelschwinghstraße 10
68723 Schwetzingen

+49 6202 84 30
+49 6202 84 3249

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!