Aus den Kliniken

Regio Kliniken gründen Norddeutsches Orthopädie Zentrum

25.05.2011 -

Die Regio Kliniken bauen das Krankenhaus in Wedel zu einem Zentrum für die Behandlung von Muskel- und Skelett-Erkrankungen aus. In enger Kooperation mit dem Klinikum Bad Bramstedt entsteht in der Rolandstadt zum 1. Juni das Norddeutsche Orthopädie Zentrum (NOZ). Die Regio Kliniken verstärken damit für die Menschen im Kreis Pinneberg das Angebot einer qualitativ hochwertigen und wohnortnahe Versorgung im Bereich der Endoprothetik , so der Vorsitzende der Regio-Geschäftsführung, Otto Melchert.

Schwerpunkt des neuen Zentrums ist die Endoprothetik. Das Angebot wird mit der Unfallchirurgie, die künftig ebenfalls in der Regie des NOZ betrieben wird, und dem bereits bestehenden Wirbelsäulenzentrum unter der Leitung von Chefarzt Dr. Thomas Demmel abgerundet.

Ein weiterer späterer Schritt wird die Einrichtung der manuellen Medizin nach dem Vorbild der Sana-Klinik Sommerfeld bei Berlin sein. „In Kooperation mit unseren Partnern aus Bad Bramstedt schaffen wir in Wedel ein muskulo-skeletales Zentrum. Wir werden damit der fortschreitenden Spezialisierung in der Medizin gerecht und stärken damit einmal mehr das Klinikum Wedel für die Zukunft", erklärt Otto Melchert.

Die medizinische Leitung des Norddeutschen Orthopädie Zentrums liegt in den Händen von Prof. Dr. Wolfgang Rüther. Prof. Rüther ist leitender Oberarzt am Klinikum Bad Bramstedt und Ordinarius für Orthopädie am Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf. Patienten und Klinik profitieren von der hohen fachlichen Kompetenz, die Professor Rüther und sein Team in das NOZ einbringen , erklärt Melchert

In Bad Bramstedt freuen sich die Verantwortlichen ebenfalls über den Ausbau der Zusammenarbeit mit den Regio Kliniken. Das Norddeutsche Orthopädie Zentrum ist ein Beispiel der guten Kooperation zwischen dem privaten Träger Sana und dem Klinikum Bad Bramstedt als einem Haus des 6K-Verbundes , sagt Professor Rüther.

 

Kontakt

Regio Kliniken GmbH

Bleekerstraße 5
25436 Uetersen

+49 4122 469 1824
+49 4122 469 1822

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus