30.04.2010
NewsKlinik-News

Roman Herzog eröffnet Krebszentrum

Im Beisein von Bundespräsident a.D. Prof. Dr. Roman Herzog wurde das Roman-Herzog-Krebszentrum (RHCCC) am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München eröffnet. Das interdisziplinäre Zentrum soll als Comprehensive Cancer Center (CCC) die Krebsforschung und Patientenversorgung bündeln und optimieren. Ziel ist es, jedem Tumorpatienten auch künftig die bestmögliche individuelle Therapie nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu bieten.

Das neue Zentrum unter Leitung von Prof. Dr. Matthias Ebert widmet sich der Verbesserung der Behandlungsergebnisse durch die Verbindung von klinischer Versorgung, Forschung und Aus- und Weiterbildung. Die Schwerpunkte liegen dabei auf der Erforschung neuer Behandlungsstrategien, der Optimierung der Behandlungsabläufe und der interdisziplinären Koordination zwischen unterschiedlichen Kliniken und Abteilungen durch Einrichtung von interdisziplinären Organzentren.

Bundespräsident a.D. Prof. Dr. Roman Herzog unterstützt als Schirmherr die Arbeit des neuen Zentrums: „Krebs ist immer noch eine bedrohliche Krankheit. Daher ist es wichtig, die Krebsforschung weiter voranzutreiben. Durch die enge Verbindung von Forschung und Therapie können echte Fortschritte für die Patienten erreicht werden. Ich fühle mich dem Klinikum rechts der Isar seit langem verbunden. Deshalb habe ich sehr gerne die Schirmherrschaft für das neue Zentrum übernommen."

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.