Personalia

Schiedeck zum Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie gewählt

12.05.2017 -

Professor Dr. Thomas Schiedeck, Ärztlicher Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im RKH Klinikum Ludwigsburg, wurde auf dem 19. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) in München zum Vizepräsidenten ab 01.07.2017 gewählt.

Ab 2019 wird er dann die Präsidentschaft der Fachgesellschaft übernehmen. Die DGAV vertritt als mitgliederstärkste Fachgesellschaft mit etwa 5000 Mitgliedern  den Fachbereich der Allgemein- und Viszeralchirurgie in Wissenschaft und Praxis. Sie unterstützt eine systematische Aus-, Fort- und Weiterbildung, wirkt an Maßnahmen zur Qualitätssicherung mit, pflegt Beziehungen zu anderen nationalen und internationalen chirurgischen Fachgesellschaften und setzt sich für eine rasche Umsetzung von Forschungsergebnissen in die Praxis ein.

Die Viszeralchirurgie beschäftigt sich insbesondere mit Erkrankungen der Bauchhöhle, z.B. Tumoroperationen an Speiseröhre, Magen, Leber, Bauchspeicheldrüse und Darm. Die Allgemeinchirurgie hingegen leistet einen wichtigen Beitrag, um die Versorgung von Patienten zu verbessern, die zum Beispiel einen Eingriff an der Schilddrüse, Gallenblase oder eine Leisten-, Nabel- und Narbenbruchkorrektur benötigen.

Mit dem neuen Amt erhält Professor Dr. Thomas Schiedeck eine hohe fachliche Anerkennung. Seine Vorgänger in dieser Position waren unter anderen Professor Büchler aus Heidelberg und Professor Germer, Ordinarius der Universitätsklinik Würzburg.

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Klinikum Ludwigsburg genießt über den Landkreis Ludwigsburg hinaus einen sehr guten Ruf. Die Klinik ist anerkanntes Kompetenz- und Referenzzentrum für chirurgische Koloproktologie der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie. Darüber hinaus ist das Klinikum Ludwigsburg zertifiziertes Darmkrebs- und Bauchspeicheldrüsenzentrum der Deutschen Krebsgesellschaft.

Professor Schiedeck wurde mehrfach in der Focus-Ärzteliste in den Kategorien Bauchchirurgie und Tumore des Verdauungstrakts unter die besten Ärzte Deutschlands gewählt. In 77 Betten werden jährlich mehr als 3000 Patienten stationär versorgt und etwa 5000 Patienten ambulant behandelt.

„Die Wahl ist natürlich eine große Ehre und dementsprechend freue ich mich auch außerordentlich über diese Bestätigung. In erster Linie ist damit aber auch die Aufgabe verbunden, unsere Fachgesellschaft in einer spannenden Zeit zu begleiten und zu führen“, freut sich Schiedeck über die Anerkennung. „Wir haben drei zentrale Anliegen. Erstens die Verbesserung der Patientensicherheit. Hier stehen viele, auch technische, Innovationen zur Verfügung, die nicht nur die Operation sicherer werden lassen, sondern auch eine bessere postoperative Funktion ermöglichen“ so Schiedeck weiter. Damit definiere sich nach Ansicht des erfahrenen Operateurs auch das zweite wichtige Ziel für die Chirurgen: die Garantie hoher Operationsqualität. „Unsere Fachgesellschaft hat hierzu schon wichtige Pionierarbeit geleistet. So haben wir ein risiko-adaptiertes Qualitätssicherungssystem für wichtige Erkrankungen und Operationen etabliert und in Kürze werden wir einen individuellen Risikorechner für Patienten zur Verfügung stellen können“. Das dritte Ziel bleibe aus seiner Sicht eine Verbesserung der Aus- und Weiterbildung. Für beide müssen entsprechend strukturelle Vorgaben erfüllt sein. Andererseits sei hierfür auch schlicht Zeit notwendig, die wiederum im deutschen Versorgungssystem adäquat abgebildet werden müsse.

Kontakt

Regionale Kliniken Holding RKH GmbH

Posilipostr. 4
71640 Ludwigsburg

+49 7141 99 90
+49 7141 99 60919

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!