28.04.2020
NewsKlinik-News

Schnellste Möglichkeit zum Nachweis einer Corona-Virusinfektion

  • Test-Kartuschen für das Corona-Virus im Schnelltestgerät GeneXpert Foto: Maier/DHZB Test-Kartuschen für das Corona-Virus im Schnelltestgerät GeneXpert Foto: Maier/DHZB

Als erstes Krankenhaus in Berlin hat das Deutsche Herzzentrum Berlin jetzt ein Schnelltestgerät vom Typ GeneXpert des US-Herstellers Cepheid in Kombination mit neuartigen Test-Kartuschen für das Corona-Virus in Betrieb genommen.

Das Xpert Xpress SARS-CoV-2-System ermöglicht einen Nachweis innerhalb von etwas mehr als 45 Minuten und ist damit das derzeit schnellste in Europa verfügbare Testverfahren, bei gleichwertiger Messgenauigkeit.

Xpert Xpress SARS-CoV-2 wurde am 23. März von den Behörden in den USA zugelassen. Noch am selben Tag nahmen DHZB-Labormediziner Dr. Martin Obermeier und Projektleiterin Rebecca Lange Kontakt mit dem Unternehmen auf: „Wir waren von dem System überzeugt und wussten, dass wir schnell handeln mussten. Denn die Liefermöglichkeiten des Herstellers sind aufgrund der weltweit hohen Nachfrage beschränkt“, sagt Dr. Martin Obermeier. „Wir konnten Cepheid aber von einer frühen Zuteilung überzeugen, da Herz-Kreislauf-Patienten im Fall einer COVID-19 Erkrankung ein hohes Risiko für einen schweren Verlauf haben.“

Vier Tage später bekam das DHZB eine der weltweit begehrten Kaufoptionen für das Gerät samt Testkartuschen – der DHZB-Vorstand gab innerhalb weniger Stunden grünes Licht für die Investition.

Das nun gelieferte Schnelltest-System verschafft den Ärzte- und Pflegeteams am DHZB auch bei Notfall-Patienten eine schnelle Klarheit über das Vorliegen einer Infektion mit dem Corona-Virus – und damit auch, ob die strengen, bei jeder Aufnahme gültigen Schutzmaßnahmen während und unmittelbar nach einer Herzoperation weiter fortgeführt werden müssen.

Kontaktieren

Deutsche Herzzentrum Berlin DHZB


Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.