Aus den Kliniken

Schön Klinik Gruppe sichert Finanzierung für weiteren Wachstumskurs

05.01.2023 - Die Schön Klinik Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und Innovationen, um Patienten die bestmögliche Behandlungsqualität und Mitarbeitenden ein stabiles Arbeitsumfeld in der Gesundheitsbranche zu ermöglichen.

Zu diesem Zweck stellt ein Bankenkonsortium bestehend aus nationalen und internationalen Banken dem Unternehmen mit 16 Kliniken und 30 ambulanten und tagesklinischen Einrichtungen in Deutschland und Großbritannien eine Konsortialfinanzierung in Höhe von 575 Millionen Euro zur Verfügung.

Die Refinanzierung der Schön Klinik Gruppe wurde Mitte Dezember erfolgreich abgeschlossen und die Transaktion war überzeichnet. Die Konsortialfazilität umfasst ein Volumen von 575 Mio. EUR. Das Bankenkonsortium besteht aus insgesamt elf deutschen und internationalen Banken, von denen fünf neue Kreditgeber sind. Die neue Finanzierung dient der Ablösung fälliger Finanzverbindlichkeiten und zur Harmonisierung der Finanzierungsstruktur und -dokumentation. Sie erfolgte unter Beteiligung des Beraterhauses von Houlihan Lokey und der globalen Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer. „Es ist uns gelungen, trotz eines schwierigen Marktumfeldes für Krankenhäuser und steigender Zinsen neue Bankenpartner für die Finanzierung zu gewinnen. Wir sind stolz darauf, dass unser starker Fokus auf qualitativ hochwertige Behandlung im Bereich der Psychosomatik sowie der Somatik an den Finanzmärkten Anerkennung findet und auch neue Finanzierungspartner überzeugt hat. Mit der Refinanzierung haben wir einen wichtigen Grundstein für ein flexibleres Wachstum in der Zukunft gelegt“, sagt Christopher Schön, der als Chief Strategy und Investment Officer (CSIO) der Schön Klinik Gruppe gemeinsam mit der Treasury-Abteilung die Finanzierungsverhandlungen maßgeblich geleitet hat. 

Im Rahmen der Finanzierungsgespräche hat die Schön Klinik Gruppe einen Großteil der ausstehenden bilateralen Darlehen zu Anleihen in einem Konsortialkreditvertrag zusammengefasst, um eine harmonisierte Finanzierungsstruktur zu schaffen. „Mit der neuen Kreditstruktur verfügen wir nun über die operative Flexibilität sowie die finanziellen Mittel zur Finanzierung künftiger Investitionen“, sagt Dr. Mate Ivančić, Chief Executive Officer (CEO) der Klinikgruppe. „Trotz der schwierigen Umstände während der Coronapandemie haben wir immer den Fokus auf Wachstum und Ausbau unseres innovativen Behandlungsangebotes gelegt. Es freut uns sehr, dass diese Bemühungen auch von den internationalen Finanzakteuren anerkannt werden und unsere Wachstumsstrategie für die nächsten fünf Jahre damit solide finanziert ist“, ergänzt Dr. Ivančić.

Houlihan Lokey, die weltweit tätige Investmentbank, fungierte als Kreditberater für alle kommerziellen Aspekte der Finanzierungstransaktion und unterstützte die Schön Klinik Gruppe bei der Strukturierung eines wettbewerbsfähigen Finanzierungspakets mit äußerst attraktiven Konditionen und Flexibilität zur Unterstützung der Wachstumsstrategie des Unternehmens. Die internationale Anwaltskanzlei Freshfields hat die Schön Klinik Gruppe bei allen rechtlichen Aspekten der Finanzierung beraten.

Kontakt

Schön Klinik SE

Seestraße 5a
83209 Prien am Chiemsee

+49 8051 695 2008

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Freier Mitarbeiter gesucht

Freier Mitarbeiter gesucht

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Freier Mitarbeiter gesucht

Freier Mitarbeiter gesucht