Unternehmen

Siemens Healthineers investiert in den Fertigungsstandort Kemnath

22.02.2022 - Siemens Healthineers wird bis 2025 für insgesamt rund 60 Mio. Euro den bayerischen Standort Kemnath ausbauen und modernisieren. Dadurch werden auch bis zu 50 neue Arbeitsplätze entstehen.

Die Investition soll sicherstellen, dass die hohe Nachfrage nach medizintechnischen Produkten weiterhin bei gleichbleibender Qualität bedient werden kann. Am Standort werden zukünftig auch Strahlentherapiegeräte, sogenannte Linearbeschleuniger, von Varian gefertigt. Hierzu wird Siemens Healthineers neue Fertigungslinien einrichten und bestehende Abschnitte in der Fabrik modernisieren. Die betriebseigene Ausbildung am Standort soll durch den Neubau einer Werkstatt und die Anschaffung neuer Software und Gerätschaften weiter gestärkt werden. Alle Gebäude am Standort werden zudem energetisch modernisiert. „Der Traditions-Standort in Kemnath hat auch in Zukunft eine zentrale Rolle für unser Unternehmen. Deshalb werden wir hier weiter investieren, um das künftige Wachstum des Unternehmens zu unterstützen und Marktführerschaft zu sichern“, sagt Michael Braunreuther, bei Siemens Healthineers Leiter des Standorts Kemnath. „Unser nachhaltiger Zukunftsplan ist ein klares Bekenntnis zum Standort Kemnath!“

Das Kemnather Werk in der Oberpfalz wurde 1962 gegründet und hat sich seither von einem reinen Auftragsfertiger zum Kompetenzzentrum für Mechatronik entwickelt, das weite Teile der Produktpalette von Siemens Healthineers abdeckt. Zu den Komponenten, welche in Kemnath gefertigt und entwickelt werden, gehören etwa C-Bögen für Angiographie-Anlagen, Tische für Magnetresonanztomographen, aber auch Komponenten für Analysesysteme für die Labordiagnostik. Insgesamt beschäftigt Siemens Healthineers am Standort aktuell mehr als 1.200 Mitarbeiter. Zuletzt investierte man 13 Mio. Euro in eine neue Logistikhalle, die im Januar dieses Jahres in Betrieb ging.

Siemens Healthineers wird am Standort ein neues Verwaltungsgebäude für etwa 130 Mitarbeitende bauen, in dem sich auch die neue Ausbildungswerkstatt sowie der neue Empfangsbereich befinden werden. Das Gebäude soll CO2-neutral betrieben werden können. Um zukünftig Strahlentherapiegeräte von Varian in Kemnath fertigen zu können, wird im Produktionsbereich eine komplett neue Fertigungslinie eingerichtet. Solche Linearbeschleuniger werden in Krankenhäusern zur gezielten Behandlung von Krebserkrankungen eingesetzt und gehören zu den technisch innovativsten Beschleunigersystemen am Markt. Erste Systeme sollen bereits im Herbst 2022 ausgeliefert werden. Neben der Anschaffung neuer Bearbeitungsmaschinen, soll auch das bestehende „Kompetenzcenter 3-D-Druck“ durch weitere Flächen und Geräte erweitert werden. So können einzelne Komponenten aus Metall oder Kunststoff für die Fertigung direkt am Standort hergestellt werden. Insgesamt sollen am Standort 50 neue Arbeitsplätze entstehen, besonders in den Bereichen Entwicklung und Fertigung.

Kontakt

Siemens Healthineers

Henkestr. 127
91052 Erlangen

+49 9131 84 2215
+49 9131 842000

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus