Unternehmen

SRH steigert Umsatz und Ergebnis

15.06.2011 -

SRH, das Heidelberger Bildungs- und Gesundheitsunternehmen, bleibt auf Wachstumskurs und hat die Rentabilität erneut verbessert. Dem heute veröffentlichten Geschäftsbericht zufolge stiegen die Umsatzerlöse im Geschäftsjahr 2010 um 2,2% auf 551,6 Mio. €. Dazu haben alle drei Konzernbereiche Hochschulen, Bildung und Gesundheit beigetragen. Die SRH betreute 267.620 Patienten und Bildungsteilnehmer, das waren 6,2% mehr als im Vorjahr.

Das Betriebsergebnis stieg um 3,3% auf 40,6 Mio. €. Der Jahresüberschuss lag mit 34,8 Mio. € um 12,2% über dem Vorjahr. Durch Kosteneinsparungen und die Nutzung von Synergien verbesserte sich die Umsatzrendite auf 7,4%. Zum Jahresende beschäftigte die SRH bundesweit 7.932 Mitarbeitende und damit 134 mehr als 2009.

Die SRH hat das Krankenhaus Oberndorf am Neckar übernommen und die Mundanis - Frankfurter Stadtschule gegründet. Der SRH Hochschulverbund ist organisch gewachsen und trägt erstmals mit mehr als 2 Mio. € wesentlich zum guten Konzernergebnis bei. „Dies zeigt, dass private Bildung zunehmend nachgefragt wird und gute Wachstumsperspektiven hat", sagte SRH Vorstandschef Prof. Klaus Hekking.

Im Geschäftsjahr 2010 wurden 46,6 Mio. € investiert, für 2011 sind Investitionen in Höhe von 66 Mio. € vorgesehen. Schwerpunkte sind die Modernisierung und Verbesserung der Infrastruktur, Medizintechnik und einheitliche IT-Systeme zur Optimierung der betrieblichen Prozesse.

Bis 2015 strebt die SRH ein Umsatzwachstum auf 700 Mio. € bei einer EBIT-Marge von

 

Kontakt

SRH Holding

Bonhoefferstr. 1
69123 Heidelberg
Deutschland

+49 6221 8223 0
+49 6221 8223 121

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus