Unternehmen

Strahlentherapie-Anlage an das Klinikum der Stadt Wolfsburg übergeben

08.11.2011 -

Eine neue Strahlentherapie-Anlage hat der Krankenhausdienstleister VAMED an das Klinikum der Stadt Wolfsburg nach nur sieben monatiger Bauzeit übergeben.

VAMED war Ende 2009 nach einem europaweiten Vergabeverfahren von dem kommunalen Krankenhaus beauftragt worden, die bestehende Strahlentherapie-Einrichtung um einen zweiten Linearbeschleuniger zu erweitern. Der Ausbau der Kapazitäten war wegen kontinuierlich steigender Patientenzahlen erforderlich geworden.

Der Auftrag umfasste die Planung und betriebsfähige Errichtung der Gesamtanlage einschließlich der Anbindung an die bestehenden Gebäude, die technische Infrastruktur und den vorhandenen Linearbeschleuniger. Dementsprechend verantwortete VAMED sämtliche Planungs- und Bauleistungen bis zur schlüsselfertigen Übergabe.

Dazu gehörte insbesondere die Lieferung und Installation der Technischen Gebäudeausstattung sowie des Strahlentherapie-Beschleunigers einschließlich Hard- und Software. Die Fachleute des Unternehmens sorgten auch für eine reibungslose Anbindung des neuen medizintechnischen Geräts an die IT-Systeme des Klinikums.

Im Zuge des Neubaus für die Strahlentherapie-Einrichtung entstand außerdem als Anbau auch eine neue Notfallpraxis des Kassenärztlichen Notdienstes, die im Rohbau fertig ist und vom Klinikum bis Ende 2011 ausgebaut wird.

Darüber hinaus errichtete VAMED eine Trafostation, um die Stromversorgung des zusätzlichen Linearbeschleunigers sicherzustellen. Sämtliche Arbeiten erfolgten bei laufendem Betrieb der bestehenden Strahlentherapie, ohne dass dieser unterbrochen oder eingeschränkt werden musste. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 4 Mio. €, von denen knapp 1,7 Mio. € auf den Beschleuniger entfallen.

„Wir sind stolz darauf, dass wir unsere langjährige internationale Erfahrung in der Planung und Errichtung von Gesundheitseinrichtungen bei diesem anspruchsvollen Projekt des Klinikums der Stadt Wolfsburg einbringen durften. Es freut uns sehr, die zukunftsweisende Therapieeinrichtung pünktlich, in der gewünschten Qualität und innerhalb des Kostenrahmes an unseren Auftraggeber übergeben zu können", sagt VAMED-Geschäftsführer Dr. Achim Kölling. „Die erweiterte Strahlentherapie-Einrichtung wird dazu beitragen, die Behandlung von Tumorpatienten in Wolfsburg weiter zu verbessern und die Wartezeiten zu verkürzen."

 

Kontakt

VAMED Management & Service GmbH Deutschland

Schicklerstr. 5-7
10179 Berlin

+49 30 246269 0
+49 30 246269 91

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus