Personalia

Tobias Leipold ist neuer Chefarzt am DGD Krankenhaus Sachsenhausen

16.09.2021 - Seit 1. September ist Dr. med. Tobias Leipold (42) Chefarzt der Abteilung Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am DGD Krankenhaus Sachsenhausen. Er tritt die Nachfolge von Dr. med. Konrad Stubbig an, der in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Der gebürtige Wiesbadener ist ausgebildeter Rettungsassistent und studierte Humanmedizin an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt. Seine Facharztausbildung absolvierte er an den Dr. Horst-Schmidt-Kliniken in Wiesbaden, wo er 2012 die stellvertretende Leitung des Notarztstandortes und des Schockraumes übernahm.

2014 erfolgte die Bestellung zum „Leitenden Notarzt“ der Stadt Wiesbaden. Hieran anknüpfend erwarb er in den Dr. Horst-Schmidt-Kliniken die Zusatzbezeichnung der Intensivmedizin, bevor er 2015 als Oberarzt an die Asklepios Paulinen Klinik in Wiesbaden wechselte. Parallel hierzu erwarb er die Qualifikationen zum Taucher- und Druckkammerarzt. An der Asklepios Paulinen Klinik übernahm er ab 2016 die stellvertretende Leitung der interdisziplinären Intensivstation, bevor er 2017 als leitender Oberarzt und OP-Manager die dortige Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin verantwortete. 2020 gab er die Leitung des OP-Managements ab und übernahm die Leitung der operativen Tagesklinik.

„Dr. Tobias Leipold bringt alle Qualifikationen und die Persönlichkeit mit, die wir hier im DGD Krankenhaus Sachsenhausen brauchen, um die Abteilung für die künftigen Herausforderungen gut weiterentwickeln zu können“, sagt Dr. Claudia Fremder, Vorstand der DGD-Stiftung. „Wir begrüßen ihn auf das Herzlichste und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm. Zum Dienstbeginn wünschen wir ihm Gottes reichen Segen und viel Erfolg!“

Kontakt

DGD-Stiftung (Deutscher Gemeinschafts-Diakonie-Verband)

Stresemannstr. 22
35037 Marburg

+49 6421 188111
+49 6421 188201

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus