IT & Kommunikation

Uniklinik Ulm setzt auf Sicherheitslösung „Made in Germany“

16.08.2021 - Laut IT-Sicherheitsgesetz sind deutsche Krankenhäuser, die zur „Kritischen Infrastruktur“ (KRITIS) zählen, dazu verpflichtet, sich besonders gegen Cyberangriffe und Systemausfälle zu schützen.

BDR 3

Auch das Universitätsklinikum Ulm zählt zur so genannten KRITIS. Aus diesem Grund hält sich die Klinik streng an die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und investiert aktiv in IT-Sicherheit.

Um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen und ihre digitale Kommunikation bestmöglich zu sichern, setzt die Ulmer Uniklinik auf eine ganzheitliche Lösung zur Beantragung und Verwaltung von digitalen Personenzertifikaten, die das Verschlüsseln und Signieren von E-Mails gewährleisten: die Managed-PKI-Lösung „Certificate Service Manager“ (CSM) von D-TRUST, dem Vertrauensdiensteanbieter der Bundesdruckerei. Mithilfe des Certificate Service Manager werden Zertifikate ausgestellt, Anträge genehmigt oder Zertifikate gesperrt. Nach initialer Prüfung ist keine Einzelprüfung der Zertifikatsanträge mehr nötig.

Das Ulmer Klinikum kombinierte die CSM-Lösung außerdem mit einem E-Mail-Gateway. Denn: Der Certificate Service Manager von D-TRUST wird von allen gängigen Gateway-Lösungen unterstützt. Der Gateway-Server verwaltet alle Personenzertifikate zentral. Über die Schnittstelle zum CSM können neue Zertifikate beantragt sowie vorhandene Zertifikate gesperrt werden. Alle Mitarbeiter des Universitätsklinikums profitieren so von einer einfachen und transparenten Lösung zur sicheren E-Mail-Kommunikation.

Alle Informationen zu den digitalen Personenzertifikaten von D-TRUST und die vollständige Fallstudie des Universitätsklinikums Ulm finden Sie hier.

Kontakt

Bundesdruckerei GmbH

Kommandantenstr. 18
10969 Berlin
Deutschland

+49 30 2598 2800
+49 30 2598 2808

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus