01.07.2007
NewsKlinik-News

Universitätsklinikum Münster: Kinderchirurgie und Kinderorthopädie zusammengelegt

Universitätsklinikum Münster: Kinderchirurgie und Kinderorthopädie zusammengelegt. Das Universitätsklinikum Münster (UKM) hat die Stationen der Kinderchirurgie und der Kinderorthopädie räumlich zusammengelegt. „Die Maßnahmen der Gesundheitspolitik verknappen zunehmend die Mittel, die uns für die Patientenversorgung zur Verfügung stehen“, erklärte Dr. Christoph Hoppenheit, Kaufmännischer Direktor am UKM, die Maßnahme. Diese Veränderungen gingen auch an einem Universitätsklinikum wie dem UKM nicht spurlos vorbei. Sowohl die Kinderchirurgie als auch die Kinderorthopädie waren in der Vergangenheit nicht voll ausgelastet – dennoch musste für jede Station eine große Belegschaft vorgehalten werden. Mit der Zusammenlegung will der Vorstand trotz des stark zunehmenden Kostendrucks die hohen Spezialisierungen Kinderchirurgie und Kinderorthopädie aufrechterhalten.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.