Aus den Kliniken

Universitätsmedizin Halle erweitert mit dem neuen Kooperationspartner Diakoniekrankenhaus Halle Netzwerk für Altersmedizin im Südlichen Sachsen-Anhalt

11.11.2021 - Die Universitätsmedizin Halle hat sich zum Ziel gesetzt, die medizinische Versorgung von älteren Menschen im südlichen Sachsen-Anhalt zu sichern.

Dazu bündelt sie ihre Expertise im Zentrum für Altersmedizin im Südlichen Sachsen-Anhalt (ZASSA). Partner dieses Netzwerkes sind unter der Leitung der Universitätsklinik und Poliklinik für Altersmedizin des Universitätsklinikums Halle (Saale) bereits die Klinik für Geriatrie, Carl-von-Basedow-Klinikum am Standort Merseburg und die Klinik für Geriatrie, Carl-von-Basedow-Klinikum aus Querfurt. Im November ist auch das Diakoniekrankenhaus Halle im Rahmen einer feierlichen Vertragsunterzeichnung dem Netzwerk für Altersmedizin beigetreten.

„Mit dem Zentrum für Altersmedizin wollen wir als Universitätsmedizin Halle gemeinsam mit unseren Partnern im südlichen Sachsen-Anhalt für Menschen im Alter eine kontinuierliche und hohe Versorgungsqualität anbieten und umfassende evidenzbasierte Therapiekonzepte für die Patientinnen und Patienten gewährleisten“, betont Prof. Thomas Moesta, Ärztlicher Direktor und Vorsitzen-der des Klinikumsvorstands des Universitätsmedizin Halle. „Wir wünschen uns, dass sich unserem Zentrum für Altersmedizin weitere Kooperationspartner an-schließen und sich gemeinsam mit uns für die Belange und besonderen Bedürfnisse älterer Menschen in der medizinischen Versorgung engagieren.“ 

Der demographische Wandel zeigt sich in Sachsen-Anhalt besonders stark ausgeprägt. Mit einem Durchschnittsalter im Jahr 2020 von annähernd 48 Jahren und 1 Monat, laut Statistischem Bundesamt, leben und wohnen bundesweit in diesem Land die ältesten Einwohnerinnen und Einwohner. Diesem Umstand will die Universitätsmedizin Halle mit dem Ausbau des Netzwerks für Altersmedizin Rechnung tragen und modellhaft für die Region aufzeigen, welche Maß-nahmen für eine altersgerechte medizinische Versorgung im ländlichen Raum möglich sind.

„Wir freuen uns, mit dem Diakoniekrankenhaus einen weiteren wichtigen Partner im ZASSA gewonnen zu haben“, betont Prof. Tino Prell, der Direktor des ZASSA. Eine wesentliche Aufgabe des ZASSA liegt im Management eines Geriatrie-Netzwerkes aus ambulanten und stationären Partnern zur Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Versorgung älterer Menschen. „Wichtige Ziele des ZASSA sind, das gesunde Altern zu fördern, etwa durch Informationen für Betroffene, eine hochwertige standortübergreifende Ausbildung von Fachpersonal, die Etablierung gemeinsamer Behandlungsstandards und die Erschließung neuer Versorgungsstrukturen, wie etwa der Telemedizin“, fährt Prof. Prell fort.

Der Geschäftsführer und Theologische Vorstand des Diakoniekrankenhauses, Christian Beuchel, ergänzt: „Das Diakoniewerk Halle etabliert sich als ein Zent-rum der medizinischen und pflegerischen Versorgung älterer Menschen in Halle. Mit dem Krankenhaus und stationären und ambulanten Pflegeangeboten sowie unserem Medizinischen Versorgungszentrum Poli Reil bieten wir ein brei-tes Spektrum an Leistungen. Innerhalb des zertifizierten alterstraumatologischen Zentrums arbeiten das Diakoniekrankenhaus Halle und das Universitäts-klinikum Halle bereits seit Ende 2019 erfolgreich auf dem Gebiet der Altersmedizin zusammen. Ich freue mich, diese Kooperation mit der Erweiterung des Netzwerkes ZASSA auszubauen und zu vertiefen.“

Das Zentrum für Altersmedizin im Südlichen Sachsen-Anhalt (ZASSA) als Teil der Universitätsmedizin Halle bündelt die Expertise im Bereich der Altersmedizin. Durch das kooperative Netzwerk entstehen Strukturen, die die medizinische Versorgung und Behandlung älterer Menschen im ländlichen Raum sichern und in Zusammenarbeit mit den Partnern mit höchsten Standards behandeln.

Kontakt

Universitätsklinikum Halle (Saale)

Ernst-Grube-Str. 40
06120 Halle (Saale)

+49 345 557 0
+49 345 557 2444

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!