Personalia

Vorstandsmitglied Matthias Scheller verlässt die Charité

03.03.2015 -

Der Direktor des Klinikums der Charité und Mitglied des Vorstands, Matthias Scheller, verlässt nach acht erfolgreichen Jahren auf eigenen Wunsch das Unternehmen zum 31. August 2015, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.

»Matthias Scheller hat mit seiner industriellen Erfahrung und seinem Engagement wesentlich zu der sehr positiven Entwicklung der Charité in den letzten Jahren beigetragen. Dazu zählen insbesondere die wirtschaftliche Konsolidierung, die erfolgreiche Steuerung der Bauvorhaben wie Bettenhochhaus und Vorklinik, die Weiterentwicklung der Krankenversorgung sowie die Gründung von Labor Berlin«, so die Aufsichtsratsvorsitzende und Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft Sandra Scheeres. »Ich bedauere die Entscheidung von Matthias Scheller und danke ihm für die erfolgreiche Arbeit ausdrücklich.«

Der Vorsitzende des Finanzausschusses des Aufsichtsrats und Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen würdigt insbesondere die Leistungen von Matthias Scheller bei der finanziellen Konsolidierung der Charité: »Noch vor wenigen Jahren hat die Charité deutlich rote Zahlen geschrieben, jetzt kann sie im vierten Jahr in Folge ein positives Jahresergebnis vorweisen. Das ist insbesondere angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen bemerkenswert. Als Direktor des Klinikums hat Matthias Scheller maßgeblichen Anteil an diesem erfolgreichen Prozess.«

»Ich habe in den vergangenen Jahren sehr gerne mit Matthias Scheller zusammengearbeitet. Die intensive, vertrauensvolle und kreative Zusammenarbeit mit ihm in den letzten sieben Jahren war eine wesentliche Voraussetzung für den erfolgreichen Kurs, den die Charité genommen hat. Neben der wirtschaftlichen Stabilisierung hat Matthias Scheller maßgeblich zur Professionalisierung klinischer und administrativer Prozesse beigetragen«, so der Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Karl Max Einhäupl.

 

Kontakt

Charité-Universitätsmedizin Berlin

Charitéplatz 1
10117 Berlin
Deutschland

+49 30 450 50
+49 30 450 524902

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus