30.07.2010
NewsKlinik-News

Westfälische Herzstiftung unterstützt Domagk-Institut am UKM

15.000 € für neues Gerät zur Erforschung kardiovaskulärer Erkrankungen

Mit 15.000 € unterstützt die Westfälische Herzstiftung das Gerhard-Domagk-Institut für Pathologie am Universitätsklinikum Münster (UKM). Mit Unterstützung der Herzstiftung können die Wissenschaftler nun einen so genannten PCR-Cycler anschaffen. Das Gerät wird eingesetzt in der Forschung zum Nutzen von Patienten mit kardiovaskulären Erkrankungen. Die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) ist eine der bedeutendsten Methoden der Molekularbiologie. Besonders für den Nachweis einer Herzmuskel-Entzündung ist das hoch spezialisierte Verfahren von Bedeutung.


Seit über 10 Jahren setzt sich die Westfälische Herzstiftung für eine ständige Verbesserung der klinischen Patientenversorgung im Herzzentrum des UKM sowie für die Förderung von Forschung und Wissenschaft ein. Die Stiftung wurde im Jahr 2000 von Klaus Stechmann gegründet, nachdem dieser selbst eine Herzerkrankung durchlebte.


„Wir freuen uns, dass wir so praktisch helfen können. Es ist vor allem ein Zeichen für die hervorragende Zusammenarbeit zwischen unserer Stiftung und dem Herzzentrum Münster am UKM. Wir hoffen, dass wir auch in Zukunft gemeinsam Lösungen vorantreiben können, von denen der einzelne Patient spürbar profitiert", fasst der Gründer der Westfälischen Herzstiftung, Klaus Stechmann, begeistert zusammen.


 

Kontaktieren

Universitätsklinikum Münster
Domagkstr. 5
48149 Münster
Deutschland
Telefon: +49 251 83 0
Telefax: +49 251 83 569 60

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.