30.04.2010
NewsKlinik-News

Zentrum für Essstörungen optimiert

Das niedersächsische Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit hat die Mediclin Seepark Klinik in Bad Bodenteich mit 25 Betten für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in den Krankenhausplan des Landes aufgenommen. Damit können niedergelassene Ärzte Patienten mit Essstörungen, die dringend behandelt werden müssen und bei denen eine sogenannte Krankenhausbehandlungsbedürftigkeit vorliegt, direkt in die Klinik einweisen. Bislang ging der Aufnahme ein zum Teil langwieriges Antragsverfahren bei der zuständigen Krankenkasse oder dem Rentenversicherungsträger voraus. "Für viele Menschen mit einer Essstörung wie Magersucht oder Bulimie verbessern sich durch die frühzeitige Aufnahme in unsere Klinik die Therapieaussichten deutlich. Schweren Krankheitsverläufen können wir auf diesem Weg besser entgegenwirken", betont Sabine Zahn, Chefärztin der Mediclin Seepark Klinik. "Die Entscheidung des Ministeriums ist für uns außerdem eine Anerkennung unserer seit Jahren qualifizierten Behandlung von Menschen mit schweren psychischen Problemen."

Die Patienten der Klinik werden von Fachärzten für Psychosomatische Medizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Pädiatrie, Innere Medizin, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Orthopädie sowie Allgemeinmedizin betreut. "Mit den Krankenhausbetten für Psychosomatische Medizin und der Krankenhausbehandlung essgestörter Patienten bauen wir unsere Position im Landkreis Uelzen als bedeutender Gesundheitsdienstleister weiter aus", sagt Ulrich Fernim, Kaufmännischer Direktor der Klinik.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.