Bauen & Einrichten

Wäschewechsel - Pflegetextilien neu gedacht für die Caritas Lünen-Selm-Werne

Herr Brethauer, Sie haben gerade für die Caritas Lünen ein Seniorenzentrum mit Textilien ausgestattet. Könnten Sie uns das zugrundliegende Konzept für dieses Projekt einmal erläutern?

Frank Brethauer: Unser Kunde hat den Bau einer neuen Einrichtung dazu genutzt, seinen gesamten Textilbedarf auf den Prüfstand zu stellen. Ziel war es, auch mithilfe der operativen, also der waschbaren, Textilien ein besonders wohnliches Ambiente für die Bewohner zu schaffen. Gerade bei der Innenausstattung der Senioren- und Pflegeheime hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan. Allerdings sind viele Interieurs in Neubauprojekten aus unserer Sicht nicht konsequent zu Ende gedacht. Zu wohnlichen Konzepten gehören eben auch die Pflegetextilien.

Wie sind Sie vorgegangen?

Frank Brethauer: Wir haben gemeinsam mit der Innenarchitektin, der Hauswirtschaftsleitung und vielen anderen am Projekt Beteiligten ein auf die Räumlichkeiten abgestimmtes Farb- und Designkonzept erstellt, das allgemeingültig auch auf die bestehenden Häuser der Gruppe übertragen werden konnte und in jedem Objekt eine gleichermaßen wohnliche Atmosphäre schafft.  Dabei musste es sich um Hochleistungstextilien handeln, die professionell aufzubereiten und langlebig sind. Nach vielen Experimenten haben wir uns dazu entschlossen, die Bettwäsche mit 70%igem Baumwollanteil farblich in einem neutralen Dunkelbraun zu halten. Individuell wird das Ganze durch die unterschiedlichen Kopf- und Kleinkissenfarben sowie -Dessins. Diese können auch mit kleinem Budget immer wieder durch neue Farben ergänzt werden, das bringt Abwechslung. Dazu haben wir passende Spannbetttücher und Wohndecken geliefert, sowie Handtücher, die das Farbkonzept bis ins Bad abrunden. Nicht sichtbar, aber trotzdem wichtig: Kissen, Inletts und farbneutrale Inkontinenzunterlagen, die als dezentes Accessoire im Bett kaum mehr sichtbar und damit auch nicht stigmatisierend sind.

Ihre Textilien sollen auch den Bedürfnissen der Pflege entgegenkommen. Wie erreichen Sie das?

Frank Brethauer: Für die Pflege entscheidend ist der zeitliche Faktor beim Wäschewechsel. Wir verwenden hochwertige, speziell ausgerüstete Mischgewebe, die nicht so leicht wie andere Qualitäten nach dem Mangeln zusammenkleben und mühsam auseinander gezogen werden müssen. Außerdem bieten wir optional eine Konfektionsvariante, die es erlaubt, die Bezüge sowohl von links, als auch von rechts aufzuziehen. Auch das beschleunigt den Wäschewechsel und ist damit sehr wirtschaftlich. Ein weiterer Aspekt: Ein attraktives Wäschekonzept schafft auch eine angenehme Arbeitsumgebung für die Mitarbeiter.

Generell soll sich der Bewohner nach der Curabelle-Philosophie möglichst wie zuhause fühlen. Was macht das Zuhause Ihrer Ansicht nach aus? Ist es eigentlich mit dem vielzitierten Hotelstandards vergleichbar – oder ist das etwas anderes?

Frank Brethauer: Ganz ehrlich, möchten Sie, gerade im Alter, dauernd in einem Ambiente wie in einem Hotel leben? Wir sind überzeugt davon, dass sich jeder Mensch, gerade wenn er auf stationäre Unterbringung angewiesen ist, Wert auf ein wohnliches, an Normalität orientiertes Umfeld legt, so wie zu Hause. Auch hier hat man doch in der Regel alles farblich aufeinander abgestimmt. Wir wollen Alltagsnormalität in die Zimmer bringen, nicht Sterilität. 365 Tage im Jahr die gleiche Bettwäsche, das muss mit unserem Konzept nicht sein.

„Als mir das  Produktportfolio vorgestellt wurde, war ich direkt begeistert. Das ansprechende Gesamtkonzept und die Qualität haben mich gleichermaßen überzeugt. Eine besondere Herausforderung lag darin, ein Konzept auszuarbeiten, das in drei ganz unterschiedliche Einrichtungen mit unterschiedlichem Mobiliar und Farbkonzept passt. Es scheint, dass wenn sich Curabelle mit dem Konzept weit von den Marktbegleitern abhebt. Die Fach- und Sachkompetenz der Mitarbeiterin haben ebenfalls das Entscheidungsgremium überzeugt.“
 
Walburga Hernold, Hauswirtschaftsleitung, Caritas Lünen-Selm-Werne

Kontakt

Curabelle GmbH & Co.KG

Birkenallee 183
48432 Rheine

+49 5971-864300
+49 5971-864300

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Firmenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Firmenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus