Labor & Diagnostik

Diabetesmanagement vollvernetzt

Roche ergänzt seine Lösungen um ein weiteres System am Point-of-Care für den Klinikbereich.

Ein schnelles und präzises Diabetesmanagement ist in der Klinik essenziell. Mit dem Accu-Chek Inform II System ermöglicht Roche seit Langem das vernetzte Blutzuckermonitoring für den professionellen Einsatz. Nun wurde das Produktportfolio für ein sicheres Diabetesmanagement im Klinikbereich um ein weiteres System ergänzt.

Das Accu-Chek Inform II System gewährleistet eine genaue, zuverlässige und anwendungsfreundliche Überwachung des Blutzuckers. Es ermöglicht, den Blutzuckerwert mit einer minimalen Blutprobe von gerade einmal 0,6 μl Volumen zuverlässig und in nur fünf Sekunden ausgesprochen schnell zu bestimmen. Möglichen Fehlmessungen beugt das Blutzuckermessgerät durch die bewährte Überprüfung der Eignung der Blutprobe für die Messung vor. Zudem führt das Accu-Chek Inform II System bei jeder Messung umfangreiche Qualitätssicherungsüberprüfungen durch und verhindert so, dass Faktoren wie Temperatur und Hämatokrit sich störend auf die Messung auswirken. Die fortschrittliche Chemie dieses Systems liefert sogar bei Vorliegen von Maltose genaue Messergebnisse. Darüber hinaus leistet die Optimierung von Design und Bauart des Gerätes einen wertvollen Beitrag zur Reduzierung von Infektionsrisiken für Patienten und Krankenhauspersonal.

Im Rahmen eines sicheren Diabetesmanagements im Krankenhaus ist jedoch auch die Überwachung der Blutketonkonzentration unerlässlich. Das vollvernetzte Ketosure-POC-Blutketon-Überwachungssystem vervollständigt die Diabetes-Lösungen im Vertrieb von Roche am Point-of-Care. Das System ermöglicht die Kontrolle von Ketonen im Blut und erleichtert somit die Überwachung von Ketoazidose, eine Stoffwechselentgleisung, die bei Diabetes-Typ-1-Patienten auftreten kann. Um eine Ketoazidose zu vermeiden, wird empfohlen, bei sehr hohen Glukosewerten (über 250 mg/dl bzw. 13,9 mmol/I) immer auch Ketone zu messen. Die Messung erfolgt auf Basis von kapillarem und venösem Blut – das Ergebnis liegt bereits nach acht Sekunden vor. Das Gerät führt bei jedem Teststreifen umfangreiche Sicherheits-Checks durch. Beispiele dafür sind der Haltbarkeits-Check, Kontrolle der Teststreifen sowie die Überprüfung der Teststreifenchargennummer. Die Anbindung an die Point-of-Care-Vernetzungssoftware und das vereinfachte Benutzermanagement durch einen Barcodescanner sparen Zeit und reduzieren den Arbeitsaufwand.  Darüber hinaus erleichtert die automatische Datenverarbeitung von weiteren Systemen durch die Verknüpfung mit der cobas infinity POC solution die Erfüllung der RiliBÄK-Richtlinien.

Durch den separaten Einsatz von Glukose- und Ketonmessgeräten werden potentielle Fehlerquellen, zum Beispiel durch die Verwechslung von Teststreifen, vermieden. Das Ketosure-POC-Blutketon-Überwachungssystem ist somit die ideale Ergänzung zum Glukosemess-System Accu-Chek Inform II und ist das perfekte Duo für die Klinik.

 

Kontakt

Roche Diagnostics Deutschland GmbH

Sandhoferstr. 116
68305 Mannheim

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Firmenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Firmenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus