26.11.2012
ProdukteHygiene

Kei(m) Grund mehr zu tun? Neuigkeiten und Hintergrunderfahrungen zur Glosair Raumvernebelung

1.352 zusätzliche durch Norovirus bedingte Belegtage eingespart

  • Das Glosair 400 System bietet die innovative Möglichkeit, mittels Raumverneblung pathogene Keime zu deaktivieren und leistet damit einen Beitrag zur Reduktion von nosokomiale Infektionen (Foto: ASP).Das Glosair 400 System bietet die innovative Möglichkeit, mittels Raumverneblung pathogene Keime zu deaktivieren und leistet damit einen Beitrag zur Reduktion von nosokomiale Infektionen (Foto: ASP).

Advanced Sterilisation Products (ASP), eine Tochtergesellschaft von Johnson&Johnson MEDICAL mit dem Schwerpunkt Infektions Prävention bietet mit Glosair die innovative Möglichkeit, pathogene Keime zu deaktivieren, mit dem Ziel einen Beitrag zur Reduktion von nosokomiale Infektionen zu leisten.

Die Raumverneblung versteht sich als ein zusätzlicher Schritt neben den manuellen Methoden Reinigung und Desinfektion. Als zusätzlicher Ansatz zur Unterbrechung einer Infektionskette über Oberflächen oder die Luft bietet das Glosair 400 System eine durch empirische Studien untermauerte, wirksame Lösung gegen diverse kritische Erreger im Krankenhausumfeld. Ein hohes Maß an Sicherheit und eine komfortable Einbindung in bestehende Prozesse, inklusive der Möglichkeit zur elektronischen Dokumentation runden das innovative Konzept ab.

Seit diesem September ist Glosair ebenfalls in der Schweiz registriert und einsetzbar. Dieser Zulassung gingen intensive Wirksamkeitstest voraus, die sich an den anspruchsvollsten, international verfügbaren Testnormen für die Vernebelung von Desinfektionsmittel orientierten.

Umfangreiche Erfahrungen wurden bereits in diversen europäischen Hospitälern gesammelt. Daraus resultierend steht eine große Bandbreite an Studien zur Wirksamkeit der Glosair Lösung zur Verfügung. Diverse multiresitente Erreger werden hierbei geprüft. Ein Teil der Studien sind hier abrufbar.

Der mehrjährige Einsatz von Glosair im Royal Liverpool Hospital wird dort mit einer deutlichen Reduktion der nosokomialen Infektionen in Verbindung gebracht. Es wurden über 1.300 durch Norovirus bedingte zusätzliche Belegtage eingespart. Die vom Royal Liverpool Hospital berichteten Ergebnisse können hier eingesehen werden.

Als Center of Exellence können die Glosair Prozesse und Ergebnisse dort vor Ort im Rahmen von regelmäßigen Führungen und Symposien erlebt und besichtigt werden. Treten Sie diesbezüglich gerne mit uns in Kontakt.

Weitere detaillierte Informationen sind auf Homepage von ASP erhältlich.

Kontaktieren

ASP c/o Johnson & Johnson Medical G.m.b.H
Oststrasse 1
22844 Norderstedt
Telefon: +49 40 5297 4216
Telefax: +49 40 5297 5810

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.