Ein ganzheitliches System mit KI-Unterstützung optimiert die OP-Prozesse

  • Timerbee koordiniert Personen mit Fähigkeiten, Behandlungen mit Ihren Anforderungen, Zeiten, Ressourcen sowie vorgelagerte und nachfolgende Prozesse rund um den OP mithilfe von KI.Timerbee koordiniert Personen mit Fähigkeiten, Behandlungen mit Ihren Anforderungen, Zeiten, Ressourcen sowie vorgelagerte und nachfolgende Prozesse rund um den OP mithilfe von KI.

Kliniken planen ihre Operationen heute oftmals noch mit einem Terminbuch, Outlook oder Excel. Die tagesaktuelle Koordination nimmt in der Regel ein Anästhesist telefonisch vor. Das geht einfacher und effektiver: Timerbee von Imilia ist eine Lösung zum Multi-Ressourcenmanagement im OP, die durch Algorithmen unterstützt wird.

Der Weg zu einer optimalen OP-Planung

Wie genau gelingt eine optimale OP-Planung? Ausgehend von der strategischen Planung, wo Personen mit Fähigkeiten, Behandlungen mit Ihren Anforderungen, Zeiten, Ressourcen sowie vorgelagerte und nachfolgende Prozesse zu definieren sind; also fast wie beim OP-Statut. So können bereits bei der langfristigen Planung viele Anforderungen berücksichtigt werden.

Einmal geplant heißt aber noch lange nicht, dass alles fix ist. Dazu ist das Umfeld viel zu dynamisch. Fällt eine Ressource oder der Patient aus, muss ein gutes Planungstool den Handlungsbedarf in Echtzeit visualisieren und eine schnelle und zielgerichtete Lösung unterstützt. Im Idealfall unterstützt den OP-Manager dabei eine künstliche Intelligenz. Algorithmen können beispielsweise unterschiedliche Szenarien nach definierbaren Kriterien, etwa die Änderung der OP-Reihenfolge zur Reduzierung eines Überstundenrisikos oder die Platzierung infektiöser Patienten später am Tag, bewerten und Optionen vorschlagen. Aber: Bei aller „Intelligenz“ der Software hat der Mensch immer das letzte Wort und entscheidet.

Das Werkzeug für eine optimale OP-Planung

Timerbee leistet all das – und noch mehr. Die Lösung ermöglicht eine ganzheitliche digitale Planung und Ablaufsteuerung, und hat dabei den gesamten Prozess entlang des Behandlungspfades über die verschiedenen Stationen im Blick. Zuweiser können mit ihren Patienten Termine vereinbaren und aktiv in die Kommunikation eingebunden werden.

Durch die Planung profitieren die Patienten von kürzeren OP- und Wartezeiten. Die Mitarbeiter können bessere Planungsentscheidungen treffen und werden durch automatisierte Prozesse sowie intelligente Vorschläge sowie einer transparenten Aufbereitung der Ist-Situation wesentlich entlastet.

Der verantwortliche OP-Manager wiederum kann mit transparenter Informationslage den OP besser steuern und ist jederzeit Herr der Lage.

Imilia auf der DMEA 2019: Halle 2.2, Stand B-111

Kontaktieren

Imilia Interactive Mobile Applications GmbH
Wichmannstr. 7
10787 Berlin
Telefon: +49 30 120 84 88 70

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.