IT & Kommunikation

Informationsmanagement im Krankenhaus

Um die Informationsversorgung in Krankenhäusern optimal zu gewährleisten, sehen sich Organisationen vor der Anforderung, ihre Flexibilität über Systeme, Anwendungen und Abteilungsgrenzen hinweg zu bewahren. Welche IT-Strategie ist dafür die beste?

Auswahl der Software

Auf den ersten Blick mag die Entscheidung für ein All-in-One-System bequemer erscheinen als eine Best-of-Breed-Strategie, weil sich alle Anforderungen einer Organisation über Produkte eines Herstellers abbilden lassen würden. Aber den einen Top-Spezialisten und Top-Performer auf jedem Gebiet gibt es auch unter Softwaresystemen nicht. Deshalb werden mit einem All-in-One-System Kompromisse eingegangen und oft Funktionseinschränkungen in Kauf genommen.

Krankenhäuser sind darauf angewiesen, dass die richtigen Informationen schnell, strukturiert und vollständig zur richtigen Zeit am richtigen Arbeitsplatz und in der richtigen Zusammensetzung verfügbar sind. „Da ist kein Platz für Kompromisse und Leistungseinschränkungen. Die Best-of-Breed-Strategie ist deshalb aus meiner Sicht der richtige Ansatz", sagt Karsten Renz, CEO der Optimal Systems Unternehmensgruppe, und empfiehlt, für jeden der Bereiche die jeweils beste Anwendung zu wählen. So profitieren Organisationen von dem Know-how eines Spezialisten.

Best-of-Breed - aber keine Insellösungen

Krankenhäuser haben recht häufig eine sehr heterogene Systemlandschaft - eine monolithische Struktur, basierend auf einem einzigen System ist deshalb nicht realisierbar. Oft haben Abteilungen ihre eigenentwickelte IT, und daher kommt eine Vielzahl von Insellösungen zur Anwendung. So werden z.B. Dokumente und Bilddaten in vielen unterschiedlichen Softwaremodulen oder speziellen Applikationen erzeugt und gespeichert. „Wir betonen deshalb die Notwendigkeit der Nutzung von standardisierten Schnittstellen, damit die langfristige Integrierbarkeit der jeweiligen Anwendung gesichert ist", so Renz.

Das Angebot von Optimal Systems für Krankenhäuser und Reha-Kliniken erstreckt sich von der Archivierung und Bereitstellung der Patientenakten über Dokumentenmanagementlösungen und Optimierungsszenarien für die Verwaltungsarbeit bis hin zur Anbindung an KIS-Systeme. Im Kern geht es dabei um revisionssichere, digitale Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflows. Der Berliner Softwarehersteller bietet praxiserprobte Lösungen: Über 100 Krankenhäuser sowie Kliniken von Landesversicherungsanstalten und Universitäten arbeiten erfolgreich mit OS|ECM.

 

Kontakt

Optimal Systems

Cicerostraße 26
10709 Berlin

+49 30 895708 0
+49 30 895708 888

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Firmenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Firmenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus