Kiosk-Lösung von Agfa HealthCare vereinfacht Patientenaufnahme

  • Über die Engage Suite tauschen Kliniken, Patienten und Ärzten Behandlungsinformationen aus – für transparente Behandlungsabläufe, die der Patient jederzeit einsehen kann.Über die Engage Suite tauschen Kliniken, Patienten und Ärzten Behandlungsinformationen aus – für transparente Behandlungsabläufe, die der Patient jederzeit einsehen kann.

Engage Suite, das Gesundheitsnetzwerk von Agfa HealthCare, bietet eine Kiosk-Lösung, die die Patientenaufnahme beschleunigt. Patienten interessieren sich nicht mehr nur für ihre Befunde und Untersuchungsergebnisse, sondern nehmen weit aktiver an Prozessen teil. Beispielweise recherchieren sie Diagnosen wie auch Behandlungsabläufe im Internet und holen Zweitmeinungen ein. Darüber hinaus halten zunehmende stationäre Aufenthalte in Kliniken und chronische Krankheiten die Patienten dauerhaft im Mikrokosmos von Arzt, Facharzt und Krankenhaus.

Dieser Entwicklung trägt Agfa HealthCare mit der Engage Suite Rechnung. „Dabei handelt es sich um eine Plattform zum Austausch von Behandlungsinformationen, die sowohl Kliniken als auch Ärzten und Patienten offen steht. Sie bringt klinische Daten aus verschiedenen Systemen zusammen und sorgt für transparente Behandlungsabläufe, die der Patient zu jeder Zeit und an jeder Stelle einsehen kann“, so Dr. Frank Unglauben, Business Development Manager eHealth & Integrated Care bei Agfa HealthCare.

Erfolgreich im Einsatz

Ein Workflow für Patienten, die häufig zur Behandlung in ein Krankenhaus zurückkehren, ist bereits in zwei Ambulanzen des Universitätskliniums Schleswig-Holstein umgesetzt. „Die Akzeptanz bei Patienten und Krankenhauspersonal ist bisher sehr gut. Für Patienten ist die Aufnahme unbürokratisch und schnell, das Fachpersonal aus der Klinik kann sich auf die Automation der Prozesse verlassen“, erläutert Dr. Unglauben.

Auch andere Fallkonstellationen können über die Kioskaufnahme automatisiert werden. Als nächstes werden alle Fälle, die einem bestehenden stationären Fall zugeordnet sind (teilstationär, vorstationär, nachstationär) im Fokus stehen. Auch hier wird der Patient über das Kioskterminal aufgenommen. Es wird in der nächsten Iteration auch die Möglichkeit geben, Aufklärungsinformationen anzuzeigen und Einwilligungserklärungen digital am Kiosk zu unterschreiben.

Patienten, die nach wie vor eine manuelle Aufnahme benötigen, da ein Abrechnungsfall angelegt werden muss oder Unterlagen fehlen, bekommen über das Kiosk eine Aufrufnummer für die Zentrale Patientenaufnahme.

Agfa HealthCare auf der DMEA 2019: Halle 3.2, Stand B-103

Kontaktieren

Agfa HealthCare GmbH
Konrad-Zuse-Platz 1-3
53227 Bonn
Telefon: +49 228 2668 000
Telefax: +49 228 2668 001

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.