Medizintechnik

Chirurgischer Kleber: CE-Kennzeichnung für TissuGlu

Der chirurgische Kleber TissuGlu des US-amerikanischen Medizintechnik-Unternehmens Cohera Medical hat im September 2011 die CE-Kennzeichnung erhalten.

TissuGlu ist ein synthetischer chirurgischer Kleber für die innere Anwendung und wird bei großen Lappenplastiken wie Abdominoplastiken verwendet. Er zeichnet sich durch eine starke Adhäsionskraft aus und hilft, das Wundflüssigkeitsvolumen und die Drainagedauer zu reduzieren, und ermöglicht eine natürliche Heilung. Dadurch könnten die Behandlungskosten sinken und die Patienten letztendlich schneller in ihren Alltag zurückkehren. TissuGlu wird ab November dieses Jahres in Deutschland erhältlich sein. Eine FDA-Zulassung wird angestrebt.

Der neue chirurgische Kleber ist eine Urethanverbindung auf Lysinbasis, die haftstark, resorbierbar und für die Anwendung im Körperinneren biokompatibel ist. Als gegenwärtige Standardmethode verwenden Plastische Chirurgen Drainagen, um nach einer Abdominoplastik die angesammelte Wundflüssigkeit zwischen den Gewebeschichten zu entfernen und die Heilung zu unterstützen. Jedoch ist die Wirkung von Drainagen auf die Wundheilung in manchen Fällen limitiert, sodass häufig zusätzliche postoperative Nachbehandlungen notwendig sind, um die angesammelte Flüssigkeit zu entfernen.

TissuGlu bietet eine neue und effektive Möglichkeit, durch starke Adhäsion der Gewebeschichten, die Hohlraumbildung und Wundflüssigkeitsansammlung zu reduzieren und Scherkräften standzuhalten. Dadurch wird die natürliche Heilung des Gewebes unterstützt. Eine klinische Studie1 konnte zeigen, dass die Dauer bis zur Drainageentnahme bei mit TissuGlu behandelten Patienten im Durchschnitt 2,9 ± 1,4 Tage betrug. In der Kontrollgruppe hingegen konnten die Drainagen erst nach 3,7 ± 1,5 Tagen entfernt werden. Das durchschnittliche Gesamtvolumen der Drainage war in der Kontrollgruppe mit 303,5 ± 240,8 ml um etwa 45% höher als in der TissuGlu-Gruppe (208,7 ± 138,23 ml).

„Der chirurgische Kleber TissuGlu bietet Plastischen Chirurgen einen ganz neuen Ansatz, um Problemen in Verbindung mit der postoperativen Verwendung von Drainagen zu begegnen und kann so zu einer besseren Patientenversorgung beitragen", erklärt Dr. J. Peter Rubin, Leiter der Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie am University of Pittsburgh Medical Center.

Die Abdominoplastik liegt bei der Häufigkeit plastisch-chirurgischer Behandlungen weltweit auf Platz vier. Entsprechend groß ist der klinische Bedarf für einen haftstarken und biokompatiblen chirurgischen Kleber, um die Verwendung von Drainagen und damit die Zeit und die Kosten einer postoperativen Wundbehandlung zu reduzieren.

"Durch die CE-Kennzeichnung unseres chirurgischen Klebers ist Cohera von einem kleinen Start-up-Unternehmen zu einem Wirtschaftsunternehmen gewachsen", so Patrick Daly, Präsident und CEO von Cohera Medical.

Chad A. Coberly, Vizepräsident Clinical, Regulatory and Legal Affairs, ergänzt: "Für uns ist die CE-Kennzeichnung von TissuGlu ein großer Meilenstein und eine tolle Auszeichnung für alle unsere Mitarbeiter. Diese bedeutet, dass wir für unser Produkt die hohen Ansprüche an Qualität und Wirkweise für klinische Produkte in der EU erfüllt haben, und unterstreicht unseren Anspruch, auch zukünftige Kunden, Partner und Investoren zufriedenzustellen."

1 Walgenbach KJ et al., GÄCD Jahrestagung, 2010, Frankfurt a. M.

 

Kontakt

Cohera Medical Inc.

209 Sandusky Street
PA 15212 Pittsburgh

+1 412 231 1500
-

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Firmenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Firmenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus