Motorisierter C-Bogen für den Einsatz im Hybrid OP und darüber hinaus

  • Die neue Generation des Ziehm Vision RFD Hybrid Edition bietet ab Sommer 2013 eine Kombination aus Leistungsfähigkeit und Mobilität, die sich mit festinstallierter Bildgebung im OP messen kann (Foto: Ziehm).Die neue Generation des Ziehm Vision RFD Hybrid Edition bietet ab Sommer 2013 eine Kombination aus Leistungsfähigkeit und Mobilität, die sich mit festinstallierter Bildgebung im OP messen kann (Foto: Ziehm).

Ziehm Imaging bietet auf dem Deutschen Röntgenkongress Einblicke in die Zukunft der Röntgentechnologie im OP

Kliniken, die aufgrund budgetärer oder räumlicher Einschränkungen eine Alternative zu festinstallierten Systemen suchen, müssen zukünftig keine Kompromisse mehr eingehen: Die neue Generation des Ziehm Vision RFD Hybrid Edition bietet ab Sommer 2013 eine Kombination aus Leistungsfähigkeit und Mobilität, die sich mit festinstallierter Bildgebung im OP messen kann.

Der C-Bogen lässt sich vollmotorisiert horizontal, vertikal, orbital und in Angulation bewegen. Jede Position kann gespeichert und per Knopfdruck wieder abgerufen werden. So kann der Operateur zu jedem Zeitpunkt des Eingriffs auf die gewünschten Blickachsen und Darstellungen zugreifen, ohne das Gerät vorher neu im Raum zu positionieren.

Die Bedienung erfolgt komfortabel über einen nutzerfreundlichen Joystick. Um unbeabsichtigte Bewegung zu verhindern, lässt sich das Gerät erst steuern, wenn mindestens zwei beliebige Kontaktpunkte an Vorder- und Rückseite des Joysticks berührt werden.

Weitere Sicherheit bietet der Kollisionsschutz, der erstmals bei einem mobilen C-Bogen über eine automatische Objekterkennung ohne Berührung - vergleichbar einer Park Distance Control im Auto - gewährleistet wird. Das Gerät erkennt Instrumente, Personen und OP-übliche Materialien und stoppt automatisch, bevor es den Patienten oder ein Instrument berührt.

Für eine zuverlässige Performance sorgt ein kompakter Monoblockgenerator mit Drehanode und bis zu 25kW Leistung. Mit einer variablen Pulsbreite zwischen 4 und 50 ms liefert er gestochen scharfe Bilder. Die intelligente Generatortechnologie mit kurzen, klar abgegrenzten Pulsen ermöglicht eine deutliche Dosisreduktion bei gesteigerter Bildqualität. Mit bis zu 25 Bildern pro Sekunde entstehen auch von bewegten Objekten wie schlagenden Herzen hochqualitative Röntgenaufnahmen.

Werfen Sie am Stand C.08 vom 29.5.-1.6.2013 im Congress Centrum Hamburg schon heute einen Blick in die Zukunft der mobilen Bildgebung.

 

Kontaktieren

Ziehm Imaging GmbH
Donaustr. 31
90451 Nürnberg
Telefon: +49 911 2172 0
Telefax: +49 911 2172 390

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.