Medizintechnik

Vom kleinen Routinesystem bis zur innovativen Ultraschall-Lösung

Philips erweitert sein Ultraschall-Portfolio für die Klinik und die Praxis und bietet zusätzlich mit dem neuen EchoNavigator eine innovative Lösung für die Kardiologie, die in Echtzeit die Bilddaten aus Ultraschall und Röntgen miteinander fusioniert.

Seit Jahren ist Philips führend in der interventionellen Kardiologie und der Echokardiografie. Besonders erfolgreich im Markt ist das Unternehmen mit dem Echokardiografiesystem xMatrix iE33, das in höchster Präzision die Funktion des Herzens und seine Anatomie darstellt. Es ist das momentan leistungsstärkste Ultraschallsystem für die Kardiologie von Philips. Verstärkung bekommt es in diesem Jahr vom xMatrix CX50.

Viel Power auf wenig Raum

Das neue mobile Ultraschallsystem xMatrix CX50 zeichnet sich durch sein kompaktes Format aus und bietet zudem verschiedene Premium-Optionen inklusive der Live 3D TEE Technologie. Konzipiert wurde es für den Einsatz im Operationssaal und in der interventionellen Kardiologie. Insbesondere für den Operationsaal stellt das System erstmals eine Lösung dar, die sowohl der beengten räumlichen Situation als auch den hohen medizinischen Ansprüchen gerecht wird. Neben dem Einsatz während des eigentlichen Eingriffes eignet es sich auch für die Planung im Vorwege und bei der Erfolgskontrolle. Durch seine Mobilität sind darüber hinaus noch weitere Einsatzgebiete in der Klinik denkbar, wie z.  B. die Intensivstation.

Hinter dem Zusatz xMatrix verbirgt sich eine Technologie, die den Workflow durch schnellere Bildgebung und einfachere Handhabung beschleunigt. So können z.  B. in Echtzeit gleichzeitig zwei Bildebenen dargestellt werden, ohne den Schallkopf drehen zu müssen. Damit lassen sich doppelt so viele klinische Daten in der gleichen Zeit erheben, die schneller eine sichere Diagnose möglich machen. Und dadurch, dass man den Schallkopf nicht drehen muss, verliert man auch kleine Strukturen nicht mehr aus den Augen.

Führend mit der Live 3D TEE Technologie

Sowohl das xMatrix iE33 als auch das neue xMatrix CX50 können mit Live 3D TEE ausgestattet werden. Bei Live 3D TEE handelt es sich um eine TEE-Sonde, die sowohl für die 2D-multiplane als auch für die Echtzeit-3D-Darstellung eingesetzt wird. Möglich wird dies durch die von ­Philips patentierte Kristalltechnologie. Die Sonde liefert ein höheres Signal, das zu einer besseren Darstellung der Herzstrukturen, möglicher pathologischen Veränderungen und der Herzfunktion führt. Für den Arzt bedeutet dies mehr Sicherheit in der Diagnose, Planung und Durchführung der Therapie - insbesondere bei der Behandlung schwer schallbarer Patienten. Philips hat diese Technologie vor fünf Jahren als erster Hersteller eingesetzt und hat sie bis heute weltweit über 6.500 Mal installiert.

Klare Sicht in der Ultraschalldiagnostik

Ebenfalls neu ist die ClearVue-Produktfamilie. Mit diesen Ultraschallsystemen bietet Philips wirtschaftliche Lösungen für die klinische Routine und die Praxis an. Die Systeme der ClearVue-Familie sind klein und flexibel und auch in kleinsten Räumen unterzubringen. Die intuitive Benutzeroberfläche macht die Nutzung unkompliziert. Sein modulares Design erleichtert die Wartung und erhöht die Zuverlässigkeit, was zur Senkung der Folgekosten beiträgt. Bewährte Technologien sorgen für eine hochwertige Bildgebung.

ClearVue-Ultraschallsysteme unterstützen die allgemeine Bildgebung in der Kardiologie, Gefäß- und Abdominaldiagnostik, Anwendungen in Geburtshilfe und Gynäkologie sowie muskuloskeletale Untersuchungen.

Echtzeit-Verknüpfung von Ultraschall und Röntgen

Neben der Komplettierung des Ultraschall-Portfolios für die Klinik und für die Praxis hat Philips eine neue Lösung entwickelt, die durch Unterstützung mit Ultraschall die Behandlung von Herzklappenerkrankungen erleichtert. Das vornehmliche Einsatzgebiet des sog. EchoNavigators sind der Hybrid-Operationssaal oder auch das Katheterlabor. Der EchoNavigator unterstützt die kathetergestützte Behandlung von strukturellen Herzerkrankungen (SHD). Erstmals werden die jeweiligen Vorteile der Ultraschall- und Röntgenbildgebung vollständig miteinander kombiniert, um die Eingriffssicherheit bei kathetergestützten Herzinterventionen zu verbessern. Uwe Hubrig, Business Unit Manager für den Bereich Interventionelle Röntgendiagnostik bei Philips Deutschland, erläutert dazu: „Röntgenaufnahmen und Ultraschallbilder werden in Echtzeit synchronisiert und zeigen die Herzanatomie auf dem Ultraschallgerät und der Angiografieanlage aus dem gleichen Betrachtungswinkel." Und er ergänzt: „Die ist ein entscheidender Vorteil bei der millimetergenauen Platzierung von künstlichen Herzklappen." Mit der vereinfachten Systemnavigation lassen sich die Bildinformationen für den untersuchenden Arzt bestmöglich aufbereiten, sodass neben der nötigen Untersuchungszeit auch die Strahlenbelastung für den Patienten und den Arzt gesenkt werden können. Der EchoNavigator verbindet auf einzigartige Weise die Stärken von Philips in den Bereichen 3D-Ultraschall und interventionelle Röntgentechnik.

Medica: Halle 10, Stand A 22

 

Kontakt

Philips Deutschland GmbH

Röntgenstrasse 22
22335 Hamburg

+49 40 2899 2196
+49 40 2899 72196

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Firmenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Firmenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus