Medizintechnik

Noch effizientere Befundung

Das Referenzzentrum Mammographie Nord optimiert seinen Befundarbeitsplatz mit dem 12-Megapixel-Monitor RadiForce RX1270 von Eizo.

Im Vergleich zur vorherigen Doppelschirmlösung mit 5-Megapixel-Monitoren beansprucht die Einschirmlösung mit dem RadiForce RX1270 weniger Platz und bietet mit 12-Megapixeln eine höhere Auflösung für eine noch effizientere Befundung. Seit mehreren Jahren schon setzt das Referenzzentrum Mammographie Nord Eizo-RadiForce-Monitore ein: in der Dokumentation und Evaluation, der technischen Qualitätssicherung, zur Befundung sowie in der Ausbildung von Ärzten und Arztinnen im Mammografie-Screening. „Inzwischen finden sie bei uns nur noch Eizo-Monitore. Vorher hatten wir auch Bildschirme anderer Hersteller im Einsatz. Die haben wir aber nach und nach durch Eizo-Monitore ersetzt“, berichtet Christian Grunke, Leiter IT-Systemadministration Referenzzentrum Mammographie Nord. Und das aus gutem Grund, wie er fortführt: „Im Referenzzentrum betreiben wir auch eine Schulungsanlage mit vierzehn Plätzen, die zugleich zur Befundung zugelassen ist. In der Anfangszeit war es uns zunächst wichtig, für die Kursteilnehmer Monitore verschiedener Hersteller zu nutzen, um bei gleichen Bildern unterschiedliche Bildeindrücke zu sehen. So hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, den für ihre Arbeit optimalen Monitor zu finden. Es hat sich dann aber relativ schnell herausgestellt, dass die Eizo-Monitore für die Arbeit der Arzte einfach die meisten Vorteile bieten.“

Optimierung der Befundarbeitsplätze

Bislang setzte das Referenzzentrum Nord an den Befundarbeitsplatzen zwei RadiForce-GX550-5-Megapixel-Monitore ein. Auf Empfehlung der Firma SQ-Labs, dem langjährigen Lieferanten des Referenzzentrums Nord für medizinische Monitore, werden diese sukzessiv durch einen RadiForce RX1270 ersetzt. Dazu erklärt Christian Grunke: „Zur Optimierung der Befundarbeitsplatze ersetzen wir nunmehr die GX550-Modelle gegen den RX1270. Denn im Vergleich zur 5-Megapixel-Doppelschirmlösung bietet uns die großformatige Einschirmlösung mit 12 Megapixeln eine deutlich höhere Auflösung für eine noch effizientere Befundung. Zudem gewinnt man mehr Platz auf dem Schreibtisch. Praktisch ist auch die auf der Ruckseite des RX1270 eingebaute Komfortleuchte.“ Denn sie hilft, eine konsistente Beleuchtungssituation herbeizuführen, wenn die Komfortleuchte als einzige Lichtquelle an der Befundstation verwendet wird. Dies ist auch der Grund dafür, dass alle anderen RadiForce-Befundmonitore (Monochrom und Farbe) mit der optional erhältlichen Komfortleuchte RadiLight ausgerüstet wurden. Zudem findet man an den Befundarbeitsplätzen Eizo-FlexScan-Modelle als RIS-Monitore. „Die Zuverlässigkeit der Eizo-Produkte, auch nach langen Einsätzen, ist nicht von der Hand zu weisen. Und durch die in den Monitoren eingebauten Sensoren ist die Qualitätssicherung optimal  gewährleistet. Hierfür nutzen wir die RadiCS-Software von Eizo und sind damit sehr zufrieden. Darüber hinaus schätzen wir den guten Service von Eizo bei Fragen rund um die Produkte.“ Das Referenzzentrum Mammographie Nord begleitet über 15 Screening-Einheiten in den Bundesländern Niedersachen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein. Es ist eines der fünf Referenzzentren, das regional die Aufgaben für die Kooperationsgemeinschaft Mammografie im Rahmen des Mammografie-Screening-Programms übernimmt. Diese bestehen darin, Arzte sowie radiologische Fachkräfte aus den Screening-Einheiten zu beraten und bei deren Aufgaben zu unterstützen. Darüber hinaus sind die Referenzzentren für die Fortbildung, die physikalisch-technische und medizinische Qualitätssicherung, die Evaluation der Screening-Einheiten und die wissenschaftliche Begleitung des Krebsfrüherkennungs-Programms verantwortlich.

Kompaktes und komfortables Multitalent

Mit einer Auflösung von zwölf Megapixeln erlaubt der RX1270, traditionelle Doppelschirmlösungen an üblichen Befundungsstationen mit einem einzigen Geräteffektiv zu ersetzen. Die Anzeige beliebiger Hängeprotokolle ermöglicht höchsten Komfort bei der Befundung. Als Universalgerät für Graustufen und Farbe gestattet er durch seinen feinen Punktabstand von 0,155 mm die detaillierte Ansicht radiologischer Aufnahmen, wie in der Mammografie und bei Feinstrukturen. Weil er auf seiner Anzeige mit 78,4 cm Diagonale verschiedenste Aufnahmen gleichzeitig und übersichtlich darstellt, hilft er, Arbeitsabläufe in der radiologischen Befundung zu straffen und zu optimieren. Dabei beansprucht der große Monitor deutlich weniger Platz auf dem Tisch als mehrere einzelne Geräte. Weniger Kopfbewegungen bewirken einen angenehmen Zuwachs von Anzeigekomfort. Die einzeln zuschaltbare Komfortbeleuchtung an der Rückseite des Monitors und die Leselampe vorne sorgen für mehr Ergonomie im ansonsten dunklen Befundungsraum.

Kontakt

EIZO Europe GmbH

Belgrader Straße 2
41069 Mönchengladbach

+49 2161 8210 0
+49 2161 8210 150

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Firmenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Firmenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus