DGAI und GE Healthcare fördern Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Anästhesie

Klinisch-wissenschaftlicher Forschungspreis 2011 geht an Dr. Robert Schier vom Universitätsklinikum Köln

Die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) hat im Mai anlässlich des Deutschen Anästhesie Congress (DAC) 2011 zum fünften Mal in Folge den Klinisch-wissenschaftlichen Forschungspreis verliehen. Die Auszeichnung ist von GE Healthcare gestiftet und mit 20.000 € dotiert. Gewinner des diesjährigen Forschungspreises ist Dr. Robert Schier, Assistenzarzt an der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin des Universitätsklinikums zu Köln.

Die international besetzte Jury unter dem Vorsitz von Sten G.E. Lindahl, Professor am Karolinska Institut, Chief of Research and Education am Karolinska University Hospital, Stockholm und Vorsitzender des Nobelpreis-Komitees für Medizin, zeichnete Herrn Schier für seine Arbeit mit dem Thema „Effect of preoperative exercise training on endothelial progenitor cells in patients with metabolic syndrome - a randomised controlled trial" aus.

Herr Schier leistet damit Pionierarbeit auf dem Gebiet der präoperativen Verbesserung von Gefäßfunktion durch körperliches Training. „Die aktuelle Studie befasst sich mit einer beeindruckenden Vision, von der wir hoffen, dass sie wie ein Funke durch die Ärzteschaft gehen wird", würdigte Sten G.E. Lindahl das Engagement des Wissenschaftlers anlässlich der feierlichen Preisverleihung. Herr Schier ist einer der ersten, der eine klinische Studie mit präoperativem körperlichem Training durchführt und dabei versucht, Zellen, die die Gefäße des Körpers reparieren, zu steigern. Im Rahmen einer großen Operation kann es durch Entzündung zu Schäden an den Gefäßwänden kommen, die postoperative Komplikationen, wie z.B. Wundheilungsstörungen oder Herzinfarkt, zur Folge haben können. Damit die Gefäßwände geschützt werden, trainieren die Patienten vor der Operation zwei- bis dreimal pro Woche wie ein Sportler vor seinem großen Wettkampf.

Seit mehr als fünf Jahrzehnten treibt die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin als medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft die Forschung auf dem Gebiet der Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie voran. Sie ist maßgeblich daran beteiligt, wissenschaftliche und angewandte klinische Fragestellungen zu erarbeiten und bietet Ärztinnen und Ärzten des Fachgebietes die Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung, um eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung von Patienten weiterhin zu sichern.

„Knapper werdende Ressourcen, wachsender wirtschaftlicher Druck und steigende Patientenansprüche stellen immer höhere Anforderungen an den Anästhesisten, die Organisationsstruktur und die technische Ausstattung des Anästhesiearbeitsplatzes.

Mit der Förderung klinisch relevanter Forschungsarbeiten möchten wir einen Beitrag leisten, dem Fach Anästhesie der Zukunft ein Stück näher zu kommen", erklärt Dr. Rolf Lucas, Präsident und CEO GE Healthcare Deutschland. „Mit der DGAI als starker Partner an unserer Seite haben wir einen Weg gefunden, Forschungsarbeiten zu unterstützen, die eine patientenorientierte Anästhesiologie und Intensivmedizin ermöglichen."

 

Kontaktieren

GE Healthcare
Oskar-Schlemmer-Str. 11
80807 München
Telefon: +49 89 96281 0
Telefax: +49 89 96281 444

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.