03.07.2012
NewsKlinik-News

Aller-Weser-Klinik erhält BUND-Gütesiegel "Energie sparendes Krankenhaus"

Die Aller-Weser-Klinik gGmbH hat gehandelt. Für das Krankenhaus Achim hat der kommunale Krankenhausträger mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II eine Dachsanierung durchgeführt. Außerdem schloss die Klinik eine Energiespar-Partnerschaft mit der Siemens AG ab. Die Energiekosten konn-ten um 267.000 € pro Jahr gesenkt werden und die CO2-Emissionen verringerten sich insgesamt um 50,3% bzw. 1.139 Tonnen pro Jahr.

Damit leistet das Haus einen deutlichen Beitrag zum Klimaschutz. Seit 2001 erkennt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) dieses Engagement mit dem Siegel „Energie sparendes Krankenhaus" an. Bundesweit haben mit dem Krankenhaus Achim 36 Einrichtungen die hohen BUND-Kriterien erfüllt.

Getroffene Maßnahmen

In Achim standen umfassende Sanierungsmaßnahmen beim 141-Bettenhaus aus den 1970er Jahren an. Die energetische Modernisierung der Gebäudetechnik wurde mithilfe einer Energiespar-Partnerschaft mit Siemens realisiert. Die Investitionen in Höhe von 1,9 Mio. € werden über die erzielten Einsparungen refinanziert.

Auf diese Weise konnte ein Blockheizkraftwerk mit einer Leistung von 50 Kilowatt elektrischer Leistung zur Erzeugung von Strom und zur Nutzung der Abwärme installiert werden. Die Heizkessel wurden erneuert und nach dem tatsächlichen Bedarf der Einrichtung ausgerichtet. Ebenso wurden neue, energiesparende Heizungspumpen angeschafft und die Menge an kontinuierlich fließendem Heizungswasser reduziert.

Die Raumlufttechnischen Anlagen, die unter anderem für die Klimatisierung der Intensivstation und dem Operationsbereich benötigt werden, wurden komplett erneuert. Mit der installierten Wärmerückgewinnungstechnik geht deutlich weniger Wärme verloren als bisher. So wird die verbrauchte Luft abgekühlt in die Umgebung gegeben.

Die notwendige Kälte wird nicht länger über veraltete Anlagen erzeugt, sondern über einen modernen Turboverdichter, der nur noch die Hälfte der bisherigen Energie benötigt.

Der Energieverbrauch wird nun kontinuierlich elektronisch in der Frankfurter Siemens-Zentrale erfasst. Systemspezialisten betreuen das Krankenhaus Achim und können zeitnah bei Störungen und bedarfsgerecht eingreifen.

Für die Beschäftigten, die Patienten und Besucher ist im Eingangsbereich der Klinik ein sogenannter Green Building Monitor angebracht, an dem der aktuelle Energieverbrauch verfolgt werden kann.

Die Geschäftsführerin Marianne Baehr ist hoch zufrieden mit den Ergebnissen der Maßnahmen, die seit 2007 umgesetzt wurden. „Wir haben richtig gehandelt. Das gilt für die Investition in Höhe von 800.000 € aus den Konjunkturpaket II-Mitteln zur Dämmung unseres Krankenhausdaches. Und das gilt für die Entscheidung, gemeinsam mit einem externen Partner die Sanierung der Krankenhaustechnik umzusetzen.

Ich möchte mich sehr bei meinem Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und auch bei den Beteiligten von Siemens für die tolle Leistung bedanken," so Marianne Baehr. Es werden heute jährlich 873.000 Kilowattstunden Erdgas und 1.126.000 Kilowattstunden Strom weniger im Haus benötigt. Das ist Wärme für durchschnittlich 40 Einfamilienhäuser und Strom für 280 Familien.

Bei der Übergabe der Urkunde am 26. Juni 2012 betont Dr. Wolfgang Wesely, Vorstand des BUND-Landesverbands Niedersachsen: „Das Krankenhaus Achim ist vorbildlich beim Klimaschutz. Bei der Sanierung hat sich das Haus erfreulicherweise nicht nur auf die allernötigsten Maßnahmen beschränkt, so dass eine herausragende Verbesserung der Energiebilanz zustande gekommen ist. Mit der erzielten Reduktion hat das Krankenhaus bereits heute mehr als das Ziel erreicht, das die Bundesregierung für die Zeit bis zum Jahr 2020 beschlossen hat - nämlich 40% CO2-Reduzierung. Die Klinik ist hinsichtlich des Energiemanagements und des Klimaschutzes unserer Zeit weit voraus und richtungweisend."

 

Kontaktieren

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) - Landesverband Berlin
Crellestr. 35
10827 Berlin
Telefon: +49 30 78790021
Aller-Weser-Klinik gGmbH
Eitzer Straße 20
27283 Verden (Aller)
Telefon: +49 4231 103 0
Telefax: +49 4231 103 333

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.