Aus den Kliniken

Amper-Kliniken wollen erheblich mehr Personalwohnungen anbieten

13.12.2019 -

Die Amper Kliniken AG will die Beschäftigten bei ihrer Suche nach bezahlbaren Wohnungen verstärkt unterstützen.

Die Klinikgeschäftsführung entwickelt derzeit ein neues Konzept, um die Modernisierung und Erweiterung des Wohnraums voranzutreiben. Das erklärte Ziel: die Verdoppelung der Wohnfläche für Personal.

Die Amper Kliniken AG will ihr Angebot für die Beschäftigten an den Standorten Dachau und Markt Indersdorf weiter ausbauen. Der Aufsichtsrat hat die Klinikgeschäftsführung beauftragt, ein Konzept zur Modernisierung und Erweiterung der Personalwohnungen zu entwickeln. Derzeit beträgt die Zahl dieser Wohnungen in Dachau 124, weitere 28 stehen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Standort Markt Indersdorf zur Verfügung. Insgesamt beträgt die Wohnfläche in Dachau knapp 3.500 Quadratmeter, in Markt Indersdorf knapp 1.000 Quadratmeter. „Unser Ziel ist, in den kommenden Jahren die bestehende Wohnfläche für Personalappartements zu verdoppeln“, erklärt Gerd Koslowski. Der Klinikgeschäftsführer will zusätzliche Wohnungen errichten lassen. Eine Machbarkeitsstudie für ein neues Gebäude am Helios Amper-Klinikum Dachau südlich des Verwaltungsgebäudes wurde dem Aufsichtsrat in der Sitzung am 12. Dezember präsentiert und findet die grundsätzliche Zustimmung des Gremiums. Zudem sollen auf einem Grundstück des Landkreises am Klinikum bis zu 90 Wohnungen entstehen. Geplant ist ferner, die bestehenden Wohngebäude neben der Notaufnahme zu erneuern und auszubauen.

Wichtiges Argument bei der Gewinnung von Fachkräften

„Die hohen und weiter steigenden Mietpreise im Großraum München erschweren die Gewinnung von geeignetem Fachpersonal erheblich. Angesichts des Fachkräftemangels ist eine erschwingliche Wohnung ein wichtiges Argument für künftige Beschäftigte“, sagt der Aufsichtsratsvorsitzende der Amper Kliniken AG und Mitglied der Geschäftsführung der Helios Kliniken GmbH, Enrico Jensch.

„Der Landkreis wird die Kliniken bei ihrem Vorhaben, Wohnraum für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu errichten, mit allen Kräften unterstützen“, so Landrat Stefan Löwl, stellvertretender Aufsichtsratschef der Amper Kliniken AG. „Wir wollen den sozialen und preisgünstigen Wohnungsbau forcieren und können hierfür grundsätzlich auch unser Grundstück am Klinikum zur Verfügung stellen.“

Erweiterung des Angebots am Dachauer Klinikum

Der zügige Ausbau des Angebots an Personalwohnungen ist auch angesichts der geplanten Erweiterungen der Fachabteilungen am Helios Amper-Klinikum Dachau notwendig. Im kommenden Jahr werden die aktuell 14 Fachabteilungen um den neuen Fachbereich Neurochirurgie erweitert. Die 15. Fachabteilung, die sich mit der Diagnose und der operativen Behandlung von Erkrankungen, Fehlbildungen und weiteren Schädigungen des zentralen, peripheren und vegetativen Nervensystems beschäftigt, wird unter einem neuen Chefarzt geführt.

Kontakt

Helios Amper-Klinikum Dachau -

Krankenhausstraße 15
85221 Dachau

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus